US-Car-Liebhaber spenden 450 Euro für städtische Jugendarbeit

Lesedauer: 2 Min
Bei der Scheckübergabe durch Zwei Rad Schwede & Friends: (von links) Bruno und Diana Maiorano, Sonja und Leonie Glinzk, Dirk Men
Bei der Scheckübergabe durch Zwei Rad Schwede & Friends: (von links) Bruno und Diana Maiorano, Sonja und Leonie Glinzk, Dirk Menhard, Uwe Marschlich, Martin Schäfer (offene Jugendarbeit der Stadt Laupheim), OB Gerold Rechle, Christa Fuckel. (Foto: Roland Ray)
Redaktionsleiter

Große Motorhauben, blitzendes Chrom: In dreistelliger Zahl haben US-Cars, viele aus der Heckflossen-Ära, anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags im vergangenen September in Laupheim die Menschen begeistert. Als Extra überreichten die Firma Zwei Rad Schwede aus Schemmerberg und Freunde, die das Treffen in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Laupheim“ organisiert haben, jetzt im Rathaus einen 450-Euro-Spendenscheck für die städtische Jugendarbeit.

„Wir haben von Sponsorengeldern noch etwas übrig und möchten Gutes damit tun“, erklärte Uwe Marschlich, Inhaber von Zwei Rad Schwede. Die städtische Jugendarbeit leiste Hervorragendes, stellte sein Mitstreiter Dirk Menhard fest.

Auch 2019 wird es das US-Car-Treffen in Laupheim geben (das dritte, am 22. September), und die Liebhaber dieser Autos freuen sich schon darauf. Aus der Szene habe es viel Lob für die bisherigen Veranstaltungen gegeben, berichtete Christa Fuckel, „und wir sind in Laupheim überall auf offene Türen gestoßen“. „Das war ein voller Erfolg, definitiv“, bekräftigte Uwe Marschlich.

So sieht das auch der Oberbürgermeister. Die Straßenkreuzer-Parade könne durchaus einen festen Platz im Kalender bekommen, befand Gerold Rechle und ließ sich von Marschlich und Co. erklären, was sie mit ihrem Hobby verbinden: Leidenschaft, ein Lebensgefühl und die unbändige Freude daran, an schönen Sommer-tagen ganz entspannt Ausfahrten zu unternehmen.

Rechle kennt dieses Gefühl der Entschleunigung: „Was für Sie Ihre US-Cars sind, ist für mich mein alter Schlepper“, verriet er seinen Gästen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen