Trio wird nachträglich verabschiedet

Lesedauer: 1 Min
 Das Trainer-Duo Rosi Fröhlich und Siegfried Hummel verabschiedete Tabea Einfalt (links), Felicia Masitsa (Bildmitte) und Nisa S
Das Trainer-Duo Rosi Fröhlich und Siegfried Hummel verabschiedete Tabea Einfalt (links), Felicia Masitsa (Bildmitte) und Nisa Sakallioglu. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Tabea Einfalt (FV Olympia Laupheim) aus Muttensweiler, Felicia Masitsa (FC Inter Laupheim) und Nisa Sakallioglu (FV Olympia Laupheim) aus Ehingen sind nachträglich aus der Talentfördergruppe Donau/Riß des Württembergischen Fußballverbands (WFV) verabschiedet worden. Beim ursprünglichen Verabschiedungstermin konnten sie nicht zugegen sein, weil sie im Einsatz waren.

Einfalt wird in Zukunft der Regionalfördergruppe in Sigmaringen angehören und bei Rosi Fröhlich und Siegfried Hummel trainieren. Für Felicia Masitsa und Nisa Sakallioglu geht es zur Regionalfördergruppe Ost nach Ulm. Die Zuteilung erfolgte aus geografischer Sicht. Alle drei freuten sich über ihr kleines Abschiedsgeschenk.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen