Transporthubschrauber muss notlanden

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Ein Transporthubschrauber vom Typ CH-53 aus Laupheim musste am Dienstag gegen 12 Uhr während eines technischen Fluges, an dem auch eine zweite CH-53 beteiligt war, in der Nähe von Ingerkingen aus Sicherheitsgründen landen. Es handelte sich um eine kontrollierte Landung. Sie war notwendig geworden, weil dem Piloten im Hubschrauber durch das Kontrollsystem eine Störung angezeigt wurde. Die Überprüfung der Maschine am Boden mithilfe einer zweiten gelandeten Hubschrauberbesatzung ergab keinen technischen Defekt, sodass beide Hubschrauber gegen 13 Uhr wieder starten konnten.

Polizei und ein Feuerwehrkommando der Bundeswehr Laupheim sicherten den engeren Bereich des Landeplatzes bis zum Start der Hubschrauber ab. Für die Piloten oder für Dritte bestand zu keiner Zeit eine Gefahr, teilt die Polizei mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen