Sulmetingen spielt 2:2 gegen Munderkingen

Lesedauer: 2 Min

Katharina Metzger (rechts) traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für Sulmetingen im Derby gegen Munderkingen.
Katharina Metzger (rechts) traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für Sulmetingen im Derby gegen Munderkingen. (Foto: mas)

Der SV Sulmetingen hat sich im ersten Spiel nach der Winterpause in der Frauenfußball-Landesliga II mit 2:2 (1:1) vom VfL Munderkingen getrennt. Dabei machte der SVS im Derby auf dem Laupheimer Kunstrasen zweimal einen Rückstand wett.

Munderkingen fand wesentlich besser in die Partie. Der VfL gab von Beginn an Gas und kam so auch zu einigen Chancen. Folgerichtig gingen die Gäste auch in der 22. Minute durch Pauline Veser verdient in Führung. Das 0:1 war ein Weckruf für Sulmetingen. Ab diesem Zeitpunkt kam der SVS zu einigen durchdachten Offensivaktionen. Der Lohn für diese Bemühung war der Ausgleich. Julia Hartmann drang in den VfL-Strafraum ein und war nur durch Foul zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Katharina Metzger zum 1:1 (45.).

Nach dem Seitenwechsel war Sulmetingen die bessere Mannschaft, weil der SVS einfach besser Fußball spielte. So ergaben sich auch Torchancen für Sulmetingen. Doch nicht der Gastgeber ging in Führung, sondern Munderkingen. Das 1:2 besorgte Tatjana Moser (65.).

Danach legte der SVS nochmals eine Schippe drauf – mit Erfolg: Lisa Kaiser traf in der 80. Minuten zum verdienten Ausgleich. „Das Unentschieden war ein gerechtes Ergebnis. Wir müssen uns noch steigern, nur die zweite Halbzeit war okay“, bilanzierte SVS-Trainer Jürgen Schön. (feg)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen