Sulmetingen lässt keine Zweifel am Sieger

Lesedauer: 3 Min
 Der SV Sulmetingen belegt nach dem 5:0 gegen Ummendorf wieder Platz zwei.
Der SV Sulmetingen belegt nach dem 5:0 gegen Ummendorf wieder Platz zwei. (Foto: colourbox.com)
Gerhard Kirchenmaier

SV Sulmetingen – TSV Ummendorf 5:0 (2:0). SVS: Roth – M. Stöferle, Gumper (81. Hagel), T.Stöferle – Y. Werz, Gashi (75. Ganser), Sakarya (63. Frommann), F. Werz, Brehm – Bayer, Scheffold. TSV: Hagnauer – Ahrendt (77. Härle), von Rüden (87. Kloos), Bärsauter, Knupfer – Sommer, Ditscher, Schmid (75. Deibler), Lübke – Herth (67. Buschmann), Hatzing. Tore: 1:0 T. Bayer (3./FE), 2:0, 5:0 F. Brehm (26., 89.), 3:0, 4:0 F. Frommann (66., 72.). SR: Keck (Ulm). Z.: 150.

Der SV Sulmetingen hat mit einem glatten 5:0-Sieg gegen den Aufsteiger TSV Ummendorf den zweiten Platz in der Fußball-Bezirksliga Riß zurückerobert. Die Gastgeber ließen über die gesamte Spielzeit nie einen Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag als Sieger vom Platz geht. Für die Gäste bedeutete das zweite 0:5 in Folge zwar keine Verschlechterung in der Tabelle, für den Klassenerhalt braucht der Aufsteiger aber bessere Auftritte.

Nach einem unnötigen, aber klaren Foulspiel entschied der gute Schiedsrichter Tobias Keck früh auf Elfmeter für den SVS. Timo Bayer (3.) ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte souverän zum 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten es die Gäste vorrangig ihrem Keeper Florian Hagnauer zu verdanken, dass sie nicht schon zur Pause hoch zurücklagen. Zunächst lenkte er zwei fulminant getretene Freistöße von SVS-Spielertrainer Heiko Gumper (10., 17.) über die Querlatte, beim 2:0 von Frank Brehm (26.) war allerdings auch er machtlos. Nach guter Flanke von Marc Scheffold kam wieder Brehm aus fünf Metern frei zum Schuss, Hagnauer parierte aber mit tollem Reflex. Ein weiterer guter Spielzug der Heimelf landete bei Kapitän Michael Stöferle (42.), der aus acht Metern an TSV-Keeper scheiterte und den Nachschuss über den Kasten setzte.

Souveräne zweite Hälfte

Die einzig nennenswerte Chance für die Gäste hatte Christian Herth, dessen Flachschuss aus zwölf Metern knapp am Tor vorbeiging. Der zuvor eingewechselte Frank Frommann (66., 72.) markierte per Kopfball nach Vorarbeit von Brehm das hochverdiente 3:0 und traf dann nach toller Vorarbeit von Albert Gashi auch zum 4:0. Frommann traf kurz darauf nach einer Gumper-Ecke per Kopf nur das Aluminium. Den Schlusspunkt zum auch in der Höhe verdienten Sieg setzte wiederum Frank Brehm (89.), der ein Zuspiel von Scheffold mit einem schönen und platzierten Schuss zum 5:0 verwertete.

SV Sulmetingen – TSV Ummendorf 5:0 (2:0). SVS: Roth – M. Stöferle, Gumper (81. Hagel), T.Stöferle – Y. Werz, Gashi (75. Ganser), Sakarya (63. Frommann), F. Werz, Brehm – Bayer, Scheffold. TSV: Hagnauer – Ahrendt (77. Härle), von Rüden (87. Kloos), Bärsauter, Knupfer – Sommer, Ditscher, Schmid (75. Deibler), Lübke – Herth (67. Buschmann), Hatzing. Tore: 1:0 T. Bayer (3./FE), 2:0, 5:0 F. Brehm (26., 89.), 3:0, 4:0 F. Frommann (66., 72.). SR: Keck (Ulm). Z.: 150.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen