Schwimmer sind in Gaildorf erfolgreich

Lesedauer: 2 Min

Die Laupheimer Schwimmer zeigten sich in Gaildorf erfolgreich: (von links) Joachim Birk, Armin Dobler, Andreas Bayer und Patric
Die Laupheimer Schwimmer zeigten sich in Gaildorf erfolgreich: (von links) Joachim Birk, Armin Dobler, Andreas Bayer und Patrick Seidler. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Laupheimer Medaillenflut in Gaildorf: Am vergangenen Wochenende konnten sich die Laupheimer Masters bei hervorragendem Wetter einige Medaillen erschwimmen und sich über gute Zeiten freuen.

In der Altersklasse (AK) 50 startete Andreas Bayer. Für 50 Meter Freistil benötigte er 28,22 Sekunden und durfte sich dafür die Goldmedaille um den Hals hängen lassen. Gleiches galt für die Schmetterling-Strecke (32,39 Sekunden).

Über 50 Meter Brust hieß es dann Silber, nachdem sich Bayer knapp seinem Vereinskollegen Joachim Birk (36,14 Sekunden) geschlagen geben musste. Birk konnte außerdem Gold auf der für ihn ungewohnten Rücken-Strecke gewinnen, als er nach 38,63 Sekunden gestoppt wurde.

Armin Dobler vertrat den TSV Laupheim in der AK 35. Er startete ebenfalls über 50 Meter Freistil und schlug nach 29,85 Sekunden am Beckenrand an, was auch für ihn den Gang nach ganz oben auf das Podest bedeutete. Auf der Brust-Strecke (35,81 Sekunden) schwamm er sogar sehr nah an eine Teilnahme im Endlauf heran.

Das Team komplettierte Patrick Seidler in der AK 20. Während er sich über 50 Meter Freistil (27,84 Sekunden) noch mit der Silbermedaille zufrieden geben musste, konnte er über 50 Meter Rücken und Schmetterling in jeweils 34,24 und 29,22 Sekunden Gold gewinnen.

Die letztgenannte Zeit reichte sogar zur Qualifikation für das Finale. Hier konnte sich Seidler in 29,46 Sekunden einen guten sechsten Platz erschwimmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen