Schweres Auswärtsspiel

Lesedauer: 3 Min

 Patrick Müller steht dem HRW Laupheim gegen Deizisau nicht zur Verfügung.
Patrick Müller steht dem HRW Laupheim gegen Deizisau nicht zur Verfügung. (Foto: Volker Strohmaier)

Der HRW Laupheim setzt für das Auswärtsspiel beim TSV Deizisau einen Fanbus ein. Der Bus fährt am Sonntag um 14.15 Uhr auf dem Parkplatz der Bühlerhalle ab.

Dem HRW Laupheim steht am Sonntag ein schwieriges Auswärtsspiel in der Handball-Württembergliga bevor: Die Rot-Weißen treffen auf den TSV Deizisau (Spielbeginn: 17 Uhr), der in der vergangenen Saison noch in der Oberliga Baden-Württemberg spielte und somit als Aufstiegskandidat gehandelt wird.

„Ich glaube, dass es kein leichtes Spiel wird“, blickt HRW-Trainer Mihut Pancu voraus. „Gerade gegen die offensive Abwehr und den sehr guten Torhüter der Deizisauer wird es schwierig werden, Tore zu erzielen.“ Der HRW setzt dennoch auf einen Auswärtserfolg, nachdem er vor Wochenfrist das Auftaktspiel gegen Heiningen knapp mit 24:25 verloren hatte. „Insgesamt war ich dabei mit der Leistung des Teams dennoch zufrieden“, analysiert Pancu. „Einiges, was wir uns vorgenommen hatten, hat schon ganz gut geklappt. Darauf lässt sich gut aufbauen.“ Jedoch gäbe es auch noch Verbesserungspotenzial: So versuchen die Rot-Weißen etwa, das Angriffsspiel gegen offensiv deckende Mannschaften weiterzuentwickeln. „Das wird uns hoffentlich schon bei diesem Auswärtsspiel gelingen.“

Deizisau kann mit breiter Brust ins Heimspiel gehen, schließlich gewann der TSV sein Auftaktspiel bei der sonst sehr heimstarken MTG Wangen mit 36:34. Stark zeigten sich im Allgäu der Deizisauer Kreisläufer sowie Rechtsaußen und Rückraum-Rechts-Spieler. „Besonders aufpassen müssen wir auch beim Torhüter der Deizisauer. Ich habe früher selbst ein paar Monate mit ihm zusammengespielt und er ist mit Sicherheit einer der besten Torhüter der Liga“, gibt Pancu zu bedenken, der schließlich erst in dieser Saison die Handballschuhe an den Nagel hängte. Aber auch TSV-Trainer Olaf Steinke wird sicher alles daran setzen, seine Heimpremiere mit Deizisau in der Württembergliga positiv zu gestalten.

HRW-Trainer Mihut Pancu kann gegen Deizisau nicht auf die beiden Aufbauspieler Roland Kroll und Patrick Müller bauen.

Der HRW Laupheim setzt für das Auswärtsspiel beim TSV Deizisau einen Fanbus ein. Der Bus fährt am Sonntag um 14.15 Uhr auf dem Parkplatz der Bühlerhalle ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen