Schachclub Obersulmetingen: Der Klassenerhalt ist geschafft

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Nach der mehrmonatigen Corona-Pause ist der Spielbetrieb in der Landesliga Oberschwaben wieder aufgenommen worden, um die Saison 2019/2020 zu Ende zu spielen.

Dabei stand für den Schachclub aus Obersulmetingen am vergangenen Sonntag eine knifflige Aufgabe an, war doch Lokalrivale TG Biberach 2 zu Gast, der sicher nach deren Niederlage gegen die Königsspringer im Viererpokal vergangenen Jahres auf Revanche aus war.

Die Gastgeber erwischten einen guten Start und sahen sich bald auf der Siegerstraße. Heiko Beul überspielte an Brett 4 seinen Gegner und brachte die Hausherren schnell mit 1:0 in Führung. Auch an Brett 3 nutze Andreas Gretzinger souverän einen Fehler seines Gegners und baute den Vorsprung auf 2:0 aus.

Keinen guten Tag erwischte Ulli Hengstberger an Brett 6. Zwar überspielte er zuerst seine Gegnerin, stellte aber in Zeitnot mit einem einzigen Zug die komplette Partie ein. Dagegen konnte sich Ersatzspieler Richard Maucher an Brett 8 trotz anfänglicher Probleme stetig einen Vorteil verschaffen und diesen zu einem vollen Punkt umwandeln.

Geschlagen geben musste sich hingegen Martin Heinzelmann. Ein starkes Qualitätsopfer seines Gegners und sein eigenes nicht ganz genaues Spiel wurden mit einer Verlustpartie bestraft.

Nun fiel die endgültige Vorentscheidung beim Zwischenstand von 3 zu 2, nachdem Reinhold Böhringer seinen Gegner so unter Druck setzte, dass dieser schließlich in Zeitnot verlor.

Hinzu kam ein verschenkter Sieg der Gäste an Brett 7 und somit ein glückliches Remis für Klaus Volz. Ebenfalls Remis spielte Philipp Müller nach starkem Spiel am Spitzenbrett, so dass die Begegnung mit 5-3 Punkten für die Königsspringer endete. Letztendlich kann dieser Spieltag zu einem ganz großen Erfolg für die Obersulmetinger Schachspieler gezählt werden, da zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte der Klassenerhalt in der Landesliga geschafft wurde. Nun kann am letzten Spieltag nächste Woche gegen den designierten Meister SK Markdorf ganz befreit aufgespielt und die Saison beendet werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen