Schülerspielmannszug der Jugendfeuerwehr bekommt eine Kinderlyra

Lesedauer: 2 Min

Schmuck gewandet in grün-weiß-rot: Der Schülerspielmannszug der Jugendfeuerwehr Laupheim bei seinem Auftritt am Sonntag.
Schmuck gewandet in grün-weiß-rot: Der Schülerspielmannszug der Jugendfeuerwehr Laupheim bei seinem Auftritt am Sonntag. (Foto: Roland Ray)
Redaktionsleiter

„Ja, ist denn schon wieder Kinderfest?“, mag sich der eine oder andere Brunnenfestbesucher am Sonntag gefragt haben. Trat doch der Schülerspielmannszug der Jugendfeuerwehr Laupheim an und gab ein kleines Platzkonzert mitten auf der kulinarischen Meile zwischen Schranne und Rathaus.

Des Rätsels Lösung: Die Jugendfeuerwehr hatte sich bei der Aktion „Engagieren und Kassieren“, einer gemeinsamen Initiative der Kreissparkasse Biberach und der „Schwäbischen Zeitung“, um einen Förderbetrag beworben und als Gegenleistung angeboten, das Brunnenfest mit einer Einlage zu bereichern. Das hat die Jury überzeugt.

Zwischen zwei Musikstücken überreichte Erwin Graf, stellvertretender Regionaldirektor der Kreissparkasse, einen Spendenscheck, ausgestellt auf 1200 Euro. Mit dem Geld wird eine Kinderlyra angeschafft, die den heimatfestseligen Klang von Trommeln, Flöten und Fanfaren ergänzt.

Im Schülerspielmannszug sind aktuell etwa 30 Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 13 Jahren aktiv.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen