„Südtiroler Heimatsterne“ bringen Dolomiten-Flair ins Kulturhaus

Lesedauer: 3 Min
Das Kastelruther Männerquartett möchte den Flair der Dolomiten auch nach Laupheim bringen.
Das Kastelruther Männerquartett möchte den Flair der Dolomiten auch nach Laupheim bringen. (Foto: BURKI)
Schwäbische Zeitung

Oswald Sattler und das Kastelruther Männerquartett gastieren am Freitag, 20. März, im Kulturhaus Schloss Großlaupheim mit ihrem Konzertprogramm „Südtiroler Heimatsterne“. Beginn ist um 17 Uhr.

Die aus dem Fernsehen bekannten Künstler aus Südtirol präsentieren dann gemeinsam die Höhepunkte aus ihrer Kastelruther Heimat. Die Gäste erwartet ein zauberhafter Abend für die ganze Familie voller guter Laune, mit Zeit zum Träumen, Abschalten, Mitsingen und Schunkeln, versprechen die Veranstalter.

Oswald Sattler gründete mit 18 Jahren gemeinsam mit Freunden die Kastelruther Spatzen. 18 Jahre lang heimste er mit seiner Gruppe Goldene Schallplatten, Auszeichnungen und Sieger-Titel ein. Danach kam er als Solokünstler auf die Bühne und überzeugte die Fans mit seiner Art, Lieder über die Dolomiten zu interpretieren. Er gewann den Grand Prix der Volksmusik, erhielt zahlreiche goldene Schallplatten und zweimal die Goldene Stimmgabel. In seiner Freizeit genießt er die Natur auf der Seiser Alm und tankt, umgeben von seinen Tieren, Kraft für das Tourneeleben.

Seit einigen Jahren begeistert das Kastelruther Männerquartett seine Fans mit einer Mischung aus heimatlichen Liedern und volkstümlichen Schlagern, klassischen Melodien, aber auch sakralen Klängen mit besinnlicher und beruhigender Wirkung.

Zu den Erfolgen der Formation gehören Lieder wie „Der Frieden in den Bergen“, „Du bist mein Kind“ und „Gipfel im Abendschein“, die auch beim Konzert in Laupheim nicht fehlen sollen. Mit einem Hauch Südtirol, dem Flair der Dolomiten und musikalischen Grüßen von der Seiser Alm wollen die Vier die Besucher erfreuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen