Panzerfaust entpuppt sich als Maschinenteil

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Am Montag sind Experten des Kampfmittelräumdienstes bei den Welschen Höfen im Einsatz gewesen: Grund war ein vermeintlicher Granatenfund, teilt die Polizei mit. Arbeiter waren mit dem Bagger auf einen verdächtigen Gegenstand gestoßen, der auf dem ersten Blick einer verrosteten Panzerfaust ähnelte. Der Kampfmittelräumdienst rückte an und begutachtete den Fund – schnell folgte die Entwarnung: Es handelte sich lediglich um ein verrostetes Maschinenteil.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen