Olympia verliert zum Jahresabschluss

Lesedauer: 5 Min
 Der FV Olympia Laupheim (hier Trainer Hubertus Fundel) hat sich in der Fußball-Verbandsliga mit einer 1:3 (0:2)-Niederlage beim
Der FV Olympia Laupheim (hier Trainer Hubertus Fundel) hat sich in der Fußball-Verbandsliga mit einer 1:3 (0:2)-Niederlage beim Tabellendritten FSV Hollenbach in die Winterpause verabschiedet. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Sportredakteur

FSV Hollenbach – FV Olympia Laupheim 3:1 (2:0). FVO: Lense - Ness, Wesoloswski, Topolovac, Mangold - Haug, Schrode (66. Nikolic), Filho, Hegen (80. Steinle), Vargas-Müller (88. Geiger) - Neuwirth (76. Biesinger). Tore: 1:0 Schmitt (11.), 2:0 Czaker (16.), 2:1 Filho (64.), 3:1 Kleinschrodt (77.). SR: Melissa Joos (TV Echterdingen). Z.: 240.

Der FV Olympia Laupheim hat sich in der Fußball-Verbandsliga mit einer 1:3 (0:2)-Niederlage beim Tabellendritten FSV Hollenbach in die Winterpause verabschiedet. Das Tor für die Blau-Weißen markierte Narciso Filho.

„Die Mannschaft hat nach dem 0:8 gegen Neckarrems eine tolle Moral gezeigt und ein insgesamt gutes Spiel abgeliefert. Darauf lässt sich aufbauen“, zeigte sich Olympia-Trainer Hubertus Fundel nach der Partie letztlich nur über das Ergebnis enttäuscht. Im Vergleich zur Vorwoche hatte er einige Änderungen in der Startelf vorgenommen. Für den rot-gesperrten Philipp Fischer, der zwei Spiele pausieren muss, rückte Lukas Mangold in die Abwehr. Sascha Topolovac wurde als Innenverteidiger aufgeboten. Manuel Hegen spielte von Beginn an, Narciso Filho ersetzte Robin Biesinger.

In der Anfangsphase machten es die Laupheimer dem Gegner leicht, Tore zu erzielen – ausgenommen das 1:0 für Hollenbach. Dieses besorgte Samuel Schmitt mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern, der unhaltbar für Olympia-Torhüter Julius Lense im Winkel einschlug (11.). Kurz darauf legte Fabian Czaker das 2:0 für den Gastgeber nach (16.). „Da haben wir zu schläfrig verteidigt“, sagte Fundel und nahm seine Mannschaft sogleich in Schutz: „Wenn man zuvor 0:8 verliert, dann kann man nicht vor Selbstvertrauen strotzen.“

Filho erzielt Anschlusstreffer

Durch den erneuten Rückschlag ließen sich die Laupheimer aber nicht entmutigen und spielten ab der 20. Minute gut nach vorn. „Das war super. Was die Mannschaft dann gezeigt hat, hat mich sehr gefreut“, so der Olympia-Trainer, der bis zum Pausentee noch einen Pfostenschuss von Fabian Ness (25.) sah sowie einen Lattentreffer von Filho (40.). Zur zweiten Halbzeit kamen die Gäste gut aus der Pause. Filho setzte sich über links gut durch, legte auf für Ness, dessen Schuss aus 15 Metern knapp über das FSV-Gehäuse strich (55.). Wenig später brach Filho nach einem langen Pass über links durch und versenkte das Leder aus zwölf Metern zum 1:2-Anschlusstreffer (64.). Nach einer Flanke von rechts ging der Abschluss von Ness aus neun Metern knapp am FSV-Kasten vorbei (75.). Auch danach hatte die Olympia Oberwasser und drängte den Gegner in dessen Hälfte. Als jeder im Olympia-Lager schon auf das 2:2 wartete, fiel das 3:1 für Hollenbach. Nach einem Freistoß von rechts bugsierte Michael Kleinschrodt den Ball per Kopf in den Winkel (77.). „Damit war der Deckel drauf und wir unter Wert geschlagen“, so Laupheims Übungsleiter.

Für Laupheim, den Tabellenachten (22:27 Tore/22 Punkte), setzte sich damit die Sieglos-Serie mit drei Niederlagen und vier Unentschieden fort. Trotzdem geht Hubertus Fundel mit einem guten Gefühl in die Winterpause. Dass diese jetzt kommt, findet der Olympia-Trainer gut. „Es war ein intensives und anstrengendes Jahr. Jetzt heißt es, sich zu regenerieren, tief Luft zu holen und eine gute Vorbereitung auf die Rückrunde zu absolvieren“, sagte er. Im Winter werde nur ein Hallenturnier bestritten, die Hallenkreismeisterschaft Anfang Januar. Am 26. Januar 2019 ist laut Fundel dann Trainingsauftakt für die Restrunde. Wintertransfers seien nicht angedacht. „Wir vertrauen der Mannschaft, dass sie den Klassenerhalt erreicht. Ich bin optimistisch, dass wir den schaffen werden“, so Fundel.

FSV Hollenbach – FV Olympia Laupheim 3:1 (2:0). FVO: Lense - Ness, Wesoloswski, Topolovac, Mangold - Haug, Schrode (66. Nikolic), Filho, Hegen (80. Steinle), Vargas-Müller (88. Geiger) - Neuwirth (76. Biesinger). Tore: 1:0 Schmitt (11.), 2:0 Czaker (16.), 2:1 Filho (64.), 3:1 Kleinschrodt (77.). SR: Melissa Joos (TV Echterdingen). Z.: 240.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen