Olympia landet Derbysieg

Lesedauer: 4 Min
Zwei Spieler beim Kopfballduell
Der FV Olympia Laupheim (rechts Jan Neuwirth) besiegte im Derby den FV Biberach (hier Ramon Diamant). (Foto: Volker Strohmaier)
Luca Mader

FV Olympia Laupheim – FV Biberach 4:0 (1:0). FVO: Aumann - Mangold (88. Rost), Fischer, Haug, Seemann, Steinle, Schrode, Brinsa (89. Nadig), Filho, Neuwirth (65. Engel), Stellmacher (79. Ott).

FVB: Fritzenschaf - R. Diamant (70. Yosef, Felger, Grimm, Biesinger, Heimpel, Scheffold, Wonschick, Treske, Hummler, Grundei (63. Geiger). Tore: 1:0 Filho (3.), 2:0 Haug (64.), 3:0 Brinsa (78.), 4:0 Ott (84.). SR: Rösch (Bad Wurzach). Z.: 417.

Die Videohighlights (FuPa.tv) des Spiels gibt es unter www.fupa.net/oberschwaben

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga den FV Biberach im Derby zu Hause klar mit 4:0 (1:0) bezwungen. Für die Laupheimer bedeutete dies den ersten Saisonsieg, für Biberach war es die erste Pflichtspielniederlage.

Die Olympia kam besser ins Spiel und verzeichnete gleich eine Großchance: Ein Kopfball von Mathias Brinsa aus acht Metern strich nur knapp über die Latte (1.). Zwei Minuten später schickte Stefan Steinle per Steilpass Brinsa in den Strafraum, der umkurvte FVB-Keeper Florian Fritzenschaf und wurde zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Narciso Filho zum 1:0 für die Olympia (3.).

Die Laupheimer hatten in der Folge leichte optische Vorteile. Biberach kam nicht dazu, sich Chancen herauszuspielen. Die Olympia stand sehr kompakt in der Defensive, erarbeitete sich aber auch weiter Torchancen. Mit die beste besaß Jan Neuwirth, dessen 15-Meter-Schuss knapp neben dem FVB-Gehäuse landete (28.). In der 40. Minute eilte Filho nach einem langen Ball allein auf den Biberacher Kasten zu, scheiterte aber letztlich an FVB-Keeper Fritzenschaf.

Die einzig erwähnenswerte Chance für den FV Biberach gab es in der 44. Minute zu notieren: Andreas Wonschicks Schuss aus 16 Metern rauschte nur um wenige Zentimeter am Olympia-Tor vorbei.

Julian Haug trifft zum 2:0

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern zunächst dasselbe Bild wie in den ersten 45 Minuten. Laupheim stand kompakt in der Defensive und hatte mehr vom Spiel. In der 50. Minute verpasste Lukas Mangold nach einem Solo über das halbe Feld das 2:0, sein Schuss ging knapp am FVB-Tor vorbei. Wenig später kam Biberachs Wonschick im Strafraum zum Kopfball, doch dieser strich über das gegnerische Tor (59.). Es sollte die einzig gefährliche Torchance des FVB in Halbzeit zwei bleiben. Anders die Olympia: Julian Haug versenkte eine scharfe Hereingabe von der linken Seite aus kurzer Distanz zum 2:0 (64.). Fortan waren die Laupheimer am Drücker. Das 3:0 besorgte Brinsa, der den Ball nach einer Ecke über die Linie bugsierte (78.). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Julian Ott. Dieser luchste 25 Meter vor dem gegnerischen Kasten Biberachs Keeper Fritzenschaf den Ball ab und lochte zum 4:0 ein (84.).

Glücklich über den Sieg zeigte sich Olympia Laupheims Trainer Hubertus Fundel: „Wir haben stark angefangen und hätten schon früher das 1:0 machen müssen. In der zweiten Halbzeit waren wir sehr stark und hatten viele Chancen. Letzlich haben wir verdient gewonnen.“

Biberachs Spielertrainer Florian Treske war nach dem Schlusspfiff der Begegnung sichtlich bedient: „Ich bin überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Immerhin haben wir jetzt mal gesehen was passiert, wenn wir die Zweikämpfe nicht gewinnen. Laupheim war einfach aggressiver.“

FV Olympia Laupheim – FV Biberach 4:0 (1:0). FVO: Aumann - Mangold (88. Rost), Fischer, Haug, Seemann, Steinle, Schrode, Brinsa (89. Nadig), Filho, Neuwirth (65. Engel), Stellmacher (79. Ott).

FVB: Fritzenschaf - R. Diamant (70. Yosef, Felger, Grimm, Biesinger, Heimpel, Scheffold, Wonschick, Treske, Hummler, Grundei (63. Geiger). Tore: 1:0 Filho (3.), 2:0 Haug (64.), 3:0 Brinsa (78.), 4:0 Ott (84.). SR: Rösch (Bad Wurzach). Z.: 417.

Die Videohighlights (FuPa.tv) des Spiels gibt es unter www.fupa.net/oberschwaben

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen