Olympia-Fußballer stecken in der Krise

Lesedauer: 6 Min
bär und Johannes Bärmann

Der VfB Bösingen, der FV Ravensburg, der SV Eggingen: Unter anderem gegen diese Manschaften haben die Fußballer des FV Olympia Laupheim am Wochenende gespielt. Die Spielberichte im Überblick.

A-Jugend-Verbandsstaffel: FV Olympia Laupheim – VfB Bösingen 1:2 (0:0): Die handfeste Ergebniskrise der A-Jugend des FV Olympia hat sich durch die 1:2-Heimniederlage gegen den VfB Bösingen weiter verschärft. Mit nur fünf Punkten aus acht Spielen bleiben die Olympianer auf Rang elf hängen, der am Ende der Saison den Abstieg bedeuten würde. Nach sieben sieglosen Spielen in Folge haben die Laupheimer fürs erste den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle verloren.

Im Spiel gegen den VfB Bösingen verlief die erste Halbzeit recht unspektakulär, es ging mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach der Halbzeit erhöhte der FV Olympia den Druck und drängte auf das 1:0. Mitte der zweiten Halbzeit belohnten sich die Olympianer dann für ihre Bemühungen mit dem Führungstreffer, den Ismael Demiray erzielte. Wirklich Sicherheit gab der knappe Vorsprung den Laupheimern jedoch nicht. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff gelang den Gästen, die nun zunehmend offensiver agierten, der 1:1-Ausgleich. Nur fünf Minuten später drehten die Gäste die Partie vollends. Die Olympianer versuchten in der Schlussphase alles, um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen, agierten jedoch viel zu fahrig und unpräzise.

So blieb es am Ende bei der knappen 1:2-Heimniederlage gegen den VfB Bösingen, dem eine durchschnittliche Leistung zum Auswärtssieg genügte.

B1-Jugend-Verbandsstaffel: FV Ravensburg – FV Olympia Laupheim 2:1 (0:0): Eine verdiente Niederlage musste die B1-Jugend des FV Olympia im Auswärtsspiel beim FV Ravensburg hinnehmen. Trotzdem bleiben die Olympianer Tabellenzweiter, wobei der Rückstand auf den Tabellenführer SSV Reutlingen 1905 auf acht Punkte angewachsen und das Verfolgerfeld dicht an die Laupheimer herangerückt ist.

Die Olympianer taten sich von Beginn an schwer auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Ravensburg. Viele ungenaue Pässe und technische Unzulänglichkeiten verhinderten einen strukturierten Spielaufbau. Besser machten es die Ravensburger, die sich technisch stark und strukturiert im Spielaufbau zeigten. In der 25. Spielminute hatten die Olympianer großes Glück, als ein Schuss eines Ravensburgers an die Latte des Laupheimer Tors knallte. Kurz darauf hatte auch der FV Olympia eine gute Torchance, die der Torspieler der Heimmannschaft aber gut parierte. Mit einem torlosen Remis ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit drängten die Ravensburger immer mehr auf den Führungstreffer. Zunächst verhinderten noch Latte und Pfosten einen Rückstand für den FV Olympia. Doch in der 49. Spielminute fiel dann das 1:0 für den FV durch einen Kopfball im Anschluss an eine Ecke.

Die Olympianer taten sich bei allem Bemühen weiterhin schwer. Zehn Minuten vor Spielende bauten die Ravensburger ihre Führung auf 2:0 aus, wiederum fiel das Tor nach einer Standardsituation. Nur zwei Minuten später erzielte Arion Zeqiri den Anschlusstreffer für den FV Olympia. Von da an war es ein offener Schlagabtausch. Zunächst verhinderte erneut das Aluminium einen Treffer der Ravensburger, dann hatten die Olympianer zwei Großchancen: Einen Freistoß von Timo Arb parierte der Torspieler des FV stark, dann strich ein Schuss von Marius Meneghini knapp am Tor der Ravensburger vorbei. Am Ende blieb es bei der knappen, durchaus verdienten 1:2 Niederlage für den FV Olympia.

B2-Jugend-Bezirksstaffel: SGM Haslach-Iller/Rot – FV Olympia Laupheim II 0:4 (0:1)

C1-Jugend-Landesstaffel: SV Eggingen – FV Olympia Laupheim 0:5 (0:2): Zu einem deutlichen 5:0-Sieg kam die C1-Jugend des FV Olympia im Auswärtsspiel beim bislang noch sieglosen Tabellenschlusslicht SV Eggingen. Die Olympianer erwischten einen Auftakt nach Maß und gingen bereits nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung. Torschütze war Leander Döller. Nur elf Minuten später legten die Laupheimer nach, Leander Döller vollendete einen Angriff der Laupheimer zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit hatten die Olympianer kaum Schwierigkeiten, die insgesamt sehr harmlose Offensive der Gastgeber in Schach zu halten. Zunächst versäumten sie es noch, eine ihrer guten Torchancen zu nutzen. Dann traf eine Viertelstunde vor Schluss erneut Döller: Das 3:0 für den FV Olympia brachte die Entscheidung. Leander Döller und Jonas Brose bauten mit weiteren Toren die Führung auf 5:0 aus, was dann auch das Endresultat war.

C2-Jugend-Bezirksstaffel: SGM Rot/Rot-Iller/Rot – FV Olympia Laupheim II 1:3 (1:2)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen