Neue E-Ladesäule am Färbergäßle

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Auf dem Parkplatz zwischen dem Färbergäßle und dem Schlosspark gibt es eine neue E-Ladesäule: Zwei Fahrzeuge können dort zeitgleich betankt werden.

„Für E-Fahrzeugbesitzer ist dies ein komfortables Angebot. So kann die Zeit, in der man in der Stadt unterwegs ist und Besorgungen macht, ebenso sinnvoll für das Laden des Fahrzeuges nutzen“, sagt André Schick, Amtsleiter im Bereich Bautechnik. Die Höhe des Zapfhahns ist so angepasst, dass auch Rollstuhlfahrer die Ladesäule nutzen können – insgesamt ist die Handhabung nach Angaben der Stadt unkomplizierter als bei Vorgängermodellen. „Die Ladesäule ist ein weiterer Schritt, um die E-Mobilität vor Ort zu stärken“, erklärt Oberbürgermeister Gerold Rechle und verweist darauf, dass es E-Ladestationen ebenso im Parkhaus in der Rabenstraße geben wird, das 2020 eröffnet werden soll.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen