Nach XY-Sendung: Zahlreiche Hinweise zu Einbrüchen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Drei Beamte der Biberacher Kriminalpolizei und Beamte des Polizeireviers Biberach haben am Mittwochabend während und nach der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ eine Vielzahl von Hinweisen aus der Bevölkerung entgegengenommen. Die drei Kriminalbeamte waren von Anfang an in die Bearbeitung der ungewöhnlichen Einbruchsserie in Laupheim eingebunden gewesen, was eine Erstbewertung der Anrufe erleichterte und gleichzeitig gezielte Fragen der Polizeibeamten an die jeweiligen Mitteiler ermöglichte. Hinweise kamen sowohl aus dem örtlichen als auch dem überörtlichen Bereich sowie aus dem Ausland. Zu einer schnellen Aufklärung des Falls ist es bislang noch nicht gekommen. Die detaillierte Auswertung der Hinweise ist nun Sache des gesamten Ermittlungsteams und wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Polizei und Staatsanwaltschaft hoffen, dass die Sendung noch nachwirken wird und sich in den nächsten Tagen weitere Hinweisgeber melden werden. Die Biberacher Polizeidirektion ist für Anrufer weiterhin unter der Telefonnummer 0 73 51/447-0 erreichbar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen