Christiane Huynh

Ein Radio hat jeder zu Hause. Aber selbst einen UKW-Radioempfänger basteln, das war am Mittwoch neun Kindern im Alter von 13 bis 15 Jahren mit dem Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC), Ortsverband Laupheim, im Rahmen des „Laupfrosch“-Ferienprogramms vorbehalten. Treffpunkt war die Alte Schule in Untersulmetingen.

Die Theorie der Technik

Nach einer kurzen Einweisung in die Theorie der Technik und die Sicherheit beim Basteln erhielten die Teilnehmer einen Bausatz für UKW-Empfänger, den sie löten mussten. Durch die Lötstation wurden die Kinder mithilfe einer Zehn-Schritte-Anleitung und der Unterstützung der Funkamateure geführt. Danach ging es an die Funktionsprüfung und zum Schluss wurden noch die Batterien eingebaut. „Wenn sie richtig gelötet haben, dann muss das eigentlich funktionieren“, sagte Jürgen Borm, Vorsitzender des DARC.

Die jungen Techniker hörten sehr interessiert zu und setzten die Anweisungen konzentriert um. Die 13-jährige Katharina Göttle war schon zum dritten Mal in Folge dabei. Sie sagt: „Das Praktische, dass ich etwas Technisches selbst basteln kann, macht mir großen Spaß.“

Der DARC leistet viel ehrenamtliche Jugendarbeit. Die Nachwuchs-Funkamateure sollen langsam an die Technik herangeführt und ihr Interesse soll geweckt werden. „Das sind die Elektroniker und Elektronikfrauen der Zukunft“, sagt das Vereinsmitglied Herbert Angstmann.

Zum Schluss durften die Kinder ihren eigenen Funkempfänger samt den dazugehörigen Kopfhörern mit nach Hause nehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen