Mangos helfen Familien in Burkina Faso

Lesedauer: 3 Min
Direkt aus Burkina Faso kommen die Mangos. Mit dem Verkaufserlös werden dort lebende Familien unterstützt.
Direkt aus Burkina Faso kommen die Mangos. Mit dem Verkaufserlös werden dort lebende Familien unterstützt. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Ab Anfang kommender Woche sind die beliebten Mangos aus Burkina Faso wieder da und im Weltladen in der Laupheimer Sammelzentrale der Aktion Hoffnung in der Fockestraße zu bekommen. Der Förderverein Piela-Bilanga in Ochsenhausen bezieht die voll-reifen Früchte seit vielen Jahren zu fairen Preisen von Mango-Feldern in Orodara und Banfora aus dem Süd-Westen von Burkina Faso.

Die Aktion läuft über den Verein eines Burkiners, der in der Nähe von Tuttlingen wohnt. In den vergangenen Jahren kam es immer mal wieder zu Lieferschwierigkeiten, vor zwei Jahren musste die Aktion sogar gänzlich abgesagt werden. Dies liegt nach Aussagen der Verantwortlichen daran, dass es sehr aufwendig ist, die vollreifen Früchte zu pflücken, für den Versand herzurichten, an die über 500 Kilometer entfernten Flughäfen zur transportieren, nach Europa zu fliegen und dort weiter zu verteilen. Hin und wieder bleiben dabei die Früchte unterwegs an den Grenzen oder Zollstationen hängen. Es besteht auch immer die Gefahr, dass sie aufgrund des Befalls einer Fruchtfliegenart nicht importiert werden dürfen.

Der gesamte Gewinn aus dem Mango-Verkauf fließt zurück nach Burkina Faso in aktuelle Hilfsprojekte des Fördervereins Piéla-Bilanga. Aus einer Vielzahl von Projekten zwei Beispiele: Die Organisation unterstützt die Frauen, die am Sirba-Staudamm Kartoffeln anbauen, um einerseits ihren Familien ein nahrhaftes Essen zubereiten zu können und andererseits vom Ernte-Erlös die Kosten für den Schulunterricht ihrer Kinder zu bestreiten. Auch wird eine Gruppe von Frauen gefördert, die aus den Nüssen des Karité-Baums in vielen kleinen Arbeitsschritten Sheabutter herstellen. Mit dem Verkaufserlös ernähren sie ihre Familien. Gemäß dem Motto „Für ein besseres Leben“, helfen Maßnahmen dieser Art wirksam mit, der extremen Armut langfristig zu entkommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen