Lkw sitzt auf und verliert Diesel

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Beim Anliefern von Ware für eine Baustelle in der Ulmer Straße ist am Freitag gegen 7.30 Uhr ein Lastzug aufgesessen. Dabei traten etwa 50 Liter Diesel aus dem leck geschlagenen Tank aus.

Der 57-jährige Lkw-Fahrer wollte das Fahrzeug auf dem Bürgersteig parken, um den Verkehr beim Abladen von Betonfertigteilen nicht zu behindern. Beim Auffahren touchierte der Tank aber einen Baumstumpf und nahm Schaden. Der Fahrer hielt sofort an. Die Laupheimer Feuerwehr pumpte den mit insgesamt 550 Liter befüllten Tank komplett leer.

Diesel gelangt in die Kanalisation

Nach Angaben des Kommandanten Andreas Bochtler sind nur geringe Mengen Diesel in die Kanalisation gelangt. Die Kläranlage sei informiert und könne bei Bedarf eingreifen. Der Schaden am Lkw wird vom Fahrer auf rund 2000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen