Kleinlaster ist deutlich zu schnell unterwegs

 Die Polizei nahm Temposünder ins Visier.
Die Polizei nahm Temposünder ins Visier. (Foto: Symbol: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische.de

Zehn Verkehrsteilnehmer sind am Dienstag im Rahmen einer Kontrolle im Baustellenbereich auf der B 30 mit zu schneller Geschwindigkeit aufgefallen.

Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten die Beamten am späten Vormittag den Verkehr zwischen den Anschlussstellen Laupheim Mitte und Nord. Während der etwa einstündigen Aktion ertappte die Polizei zehn Temposünder, die deutlich zu schnell als die erlaubten 80 km/h fuhren. Zwischen 22 und 45 km/h über dem Erlaubten waren die gemessenen Fahrzeuge unterwegs. Gegen 9.45 Uhr stoppten die Polizisten einen 53-Jährigen mit 125 km/h, wie es im Polizeibericht weiter heißt. Der Fahrer des Kleinlasters muss nun mit einem Bußgeld von 320 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie