Künstler bringt Holz in Bewegung

Lesedauer: 2 Min
„Dynamik im Quadrat“ heißt diese Arbeit von Konrad Braun.
„Dynamik im Quadrat“ heißt diese Arbeit von Konrad Braun. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

„Struktur und Bewegung“, so lautet der Titel der neuen Ausstellung in der Wache Galerie beim Polizeirevier in Laupheim. Der aus Dürmentingen-Heudorf stammende Künstler, Konrad Braun, stellt seine leichte, luftige, feine Holzarbeiten vom 16. März bis 14. September aus.

Die Große Kreisstadt Laupheim hat in der Zwischenzeit nicht nur Große Kunst (Verleihung des Laemmle-Produzentenpreises am selben Tag) zu bieten, sondern auch kleine, feine Kunst in der kleinen, feinen Wache Galerie.

Der Künstler der kommenden Ausstellung, Konrad Braun, bringt Holz in Bewegung. Braun sagt über seine Faszination zum Werkstoff Holz, dass dieses ihn schon von Kindheit an begleitet hat. In seiner Freizeit erprobte er viele Jahre als Autodidakt sein künstlerisches Geschick mit unterschiedlichen Materialien und Techniken. Um sich künstlerisch weiterzubilden und um neue Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten zu erlernen, hat er unter anderem an der Volkshochschule und bei Bildhauer Axel. F. Otterbach Kurse belegt.

Seit 2009 arbeitet Konrad Braun als selbständiger Künstler. Inzwischen konnte er bei vielen Gruppen- und Einzelaustellungen – 2016 in der Galerie der Stiftung SBC-pro arte- Biberach, Kirchliche Akademie Obermarchtal, Galerie Dorn, Stuttgart und andere – seine faszinierenden Holzbilder zeigen.

Die Ausstellung wird durch Polizeipräsident Christian Nill am Freitag, 16. März, um 19 Uhr eröffnet, musikalisch umrahmt von Leon Burkhard am Piano.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen