Künftig weniger Tempo und weniger Parkplätze in der Kapellenstraße

Lesedauer: 5 Min
Soll bald neu gestaltet werden: die Kapellenstraße im Bereich zwischen Bronner Straße und Radstraße.
Soll bald neu gestaltet werden: die Kapellenstraße im Bereich zwischen Bronner Straße und Radstraße. (Foto: Axel Pries)
Redaktionsleiter

Den aktuellen Planungsstand, wie die Kapellenstraße künftig aussehen könnte, hat Ulrich Noßwitz vom Aalener Fachbüro Brenner Bernard im Gemeinderat vorgestellt. Das Gremium stimmte im Grundsatz zu, das Konzept soll nun im Detail ausgearbeitet werden.

Noßwitz will den Autoverkehr in der Kapellenstraße von heute 10 000 auf 7000 Fahrzeuge pro Tag reduzieren – „das muss das Ziel sein“. Platzartige Flächen, unterschiedliche Beläge, Tempo 30, eine Beleuchtung, die Akzente setzt, und eine rhythmisierte Anordnung von Bäumen sollen nicht nur optisch etwas hermachen, sondern die Autofahrer einbremsen und zum neu zu gestaltenden Marktplatz überleiten.

Radfahrer-Schutzstreifen bergauf

Stadtauswärts, also bergauf, sieht das Konzept einen einseitigen Schutzstreifen für Radfahrer vor. „Bergab werden sie in etwa so schnell wie die Autos sein“, schätzt Noßwitz. „Wer unsicher ist, radelt auf dem Gehweg.“

Je nach Breite des Straßenraums soll ein- oder beidseitiges Parken möglich sein, auf Gehwegniveau mit niedrigen, überfahrbaren Bordkanten. Etwa 30 Stellplätze seien vorgesehen, so der Planer, etwa halb so viele wie heute. Ganz ohne gehe es nicht – „unser Konzept ist ein Kompromiss“.

Der erste Bauabschnitt reicht vom Mini-Kreisel beim „Wyse“ bis zur Einmündung Radstraße. Dort sollte die Stadt etwa 35 Quadratmeter des früheren Awo-Anwesens dem Straßenraum zuschlagen, für mehr Sicherheit durch Gehwege auf beiden Seiten der Radstraße, empfahl Noßwitz. Der Bereich am Judenberg soll besonders aufgewertet werden, mit Sitzkanten und Grün.

Die Freien Wähler zeigten sich zufrieden mit den Plänen. Lob kam auch von der CDU: Hier werde ein Teil des neuen Verkehrsentwicklungsplans sichtbar, der darauf ziele, die Innenstadt nach und nach vom motorisieren Individualverkehr zu entlasten und dem Radverkehr einen größeren Stellenwert zu geben, sagte Achim Schick.

Überzeugt vom Konzept

Die Wiederherstellung des historischen Alleencharakters und der Radfahrer-Schutzstreifen verengten den Straßenquerschnitt der Kapellenstraße zwar etwas, dies werde aber der Verkehrsberuhigung dienlich sein, resümierte Schick. Die Realisierung koste einige Stellflächen, dafür werde die Aufenthaltsqualität erheblich gesteigert. Straßenbaum solle die heimische Linde werden, „die mit dem Stadtklima gut zurecht kommt“. Fazit: „Wir sind sehr überzeugt von dem Konzept.“

Für die SPD stehen Sicherheit und Komfort der Radfahrer an erster Stelle. „Wir wollten auf der ,Hermes’-Seite auf Parkstreifen verzichten und dafür einen beiderseitigen Geh- und Radweg“, sagte Martina Miller. Mit den geplanten 4,50 Meter sei die Fahrbahn zu schmal, „ein ständiges Überfahren des Schutzstreifens ist vorprogrammiert“. Was aus ihrer Sicht fehlt: ein sicherer Übergang auf Höhe der Anna-von-Freyberg-Straße (auch von Werner Lehmann, Freie Wähler, angemahnt), und dass der Mini-Kreisel beim „Wyse“ nicht gleich in den ersten Bauabschnitt einbezogen wird.

Millers Fazit: Die Kapellenstraße werde besser gestaltet sein als bisher, „für Radler und Fußgänger wäre aber eine optimalere Planung möglich“.

Mit dem Kreisel wolle man mit Blick auf das in Arbeit befindliche Verkehrsentwicklungskonzept zuwarten, entgegnete Thomas Echtle vom Baudezernat. „Wir wissen noch nicht, ob wir ihn langfristig brauchen.“

In der Kapellenstraße gebe es Geschäfte, die um ihre Kundschaft bangten, weil die es gewohnt sei, bis vors Haus zu fahren, stellte Iris Godel-Ruepp (OL) fest. Gleichwohl: „Wir haben Vertrauen in Ihre Planung“.

Er sei von dem Konzept zu 100 Prozent überzeugt“, sagte OB Gerold Rechle. Die Bedeutung des Fuß- und Radverkehrs werde gegenüber dem jetzigen Zustand erheblich gestärkt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen