Im „3 Mohren“ wechselt die Pächterin

Lesedauer: 2 Min

Pächterwechsel im Gasthaus „3 Mohren“ in Laupheim: Cornelia Mohnsame geht, Vera Bukonja kommt.
Pächterwechsel im Gasthaus „3 Mohren“ in Laupheim: Cornelia Mohnsame geht, Vera Bukonja kommt. (Foto: szl)
Redaktionsleiter

Pächterwechsel im Gasthaus „3 Mohren“ am oberen Marktplatz: Am zweiten Weihnachtsfeiertag bewirtet Cornelia Mohnsame dort letztmals ihre Gäste. Die neue Pächterin Vera Bukonja möchte Mitte Januar starten.

Sechs Jahre hat Cornelia Mohn-same den „Mohren“ geführt, jetzt wechselt sie nach Mietingen und übernimmt am 1. Februar die bisher als „Papperlapub“bekannte Gaststätte in der Robert-Bosch-Straße. Das Lokal soll künftig „Drei Mohren-Pub“ heißen. „Das komplette Team aus Laupheim geht mit“, sagte die Gastronomin der „Schwäbischen Zeitung“.

Die neue Pächterin des „3 Mohren“, Vera Bukonja, ist von Beruf Köchin. Sie hat bis 1993 in Biberach gearbeitet, dann 15 Jahre im Ausland. 2010 kehrte sie zurück, kochte unter anderem schon zwei Jahre im „3 Mohren“ und zuletzt in einem Hotel-Restaurant in Biberach.

Für den „Mohren“ mit seiner mehr als 600-jährigen Geschichte habe sie ein besonderes Faible, sagt Bukonja, und für die schwäbische Küche ebenfalls. Die möchte sie ihren Gästen bieten und am Nachmittag auch Kaffee und Kuchen servieren („ich backe sehr gern“). Unter ihrer Leitung und mit Unterstützung ihrer Familie soll das Gasthaus vom Vormittag durchgehend bis in die Abendstunden geöffnet sein – „wie früher“, freut sich der Besitzer Hans-Peter Rieger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen