HRW will Heimserie fortsetzen

Lesedauer: 3 Min
 Der HRW Laupheim (hier Tim Hafner) will seine Heimserie auch gegen Ostfildern fortsetzen.
Der HRW Laupheim (hier Tim Hafner) will seine Heimserie auch gegen Ostfildern fortsetzen. (Foto: Volker Strohmaier)
jako

Nach der unnötigen Niederlage im Derby gegen Langenau/Elchingen ist der HRW Laupheim in der Handball-Württembergliga Süd darauf aus, seine Heimserie auch gegen die HSG Ostfildern fortzusetzen. Am Samstag um 19.30 Uhr wird es zu jener Begegnung kommen.

„Es sind wieder der Einsatz und der Wille aus den vergangenen Spielen nötig“, sagt HRW-Trainer Roland Kroll vor der anstehenden Partie. „Ostfildern steht lediglich zwei Pluspunkte hinter uns und wird uns somit alles abverlangen.“

Am vergangenen Wochenende hatte der HRW Laupheim das Derby in Langenau mit 26:28 (11:12) verloren. Dabei begegneten die Rot-Weißen dem Gegner auf Augenhöhe und lagen Mitte der ersten Hälfte sogar mit drei Toren in Führung. Jedoch schafften sie es nicht, diese Führung weiter auszubauen und Langenau/Elchingen erspielte sich eine 12:11-Führung zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel rappelten sich die Laupheimer wieder auf und gingen in der 45. Minute mit zwei Toren in Führung. Nach einem 4:0-Lauf der HSG war der Vorsprung allerdings auch wieder weg und in den letzten zehn Minuten der Begegnung sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Schlussendlich war die HSG Langenau/Elchingen etwas abgezockter und gewann die Begegnung mit 28:26.

Die HSG Ostfildern belegt mit 7:13 Punkten aktuell den 13. Platz in der Tabelle. Die letzten zwei Begegnungen in der vergangenen Saison gewann beide der HRW Laupheim, aber jeweils nur mit einem Tor Unterschied. Zudem konnte die HSG Ostfildern in der laufenden Saison keines der letzten vier Spiele gewinnen und wird daher sicher alles geben, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Nachdem in den vergangenen Wochen einige Spieler durch Krankheit ausgefallen waren und wenig trainieren konnten, trat diese Woche beim HRW wieder Normalität ein. Da Trainer Roland Kroll bei diesem Spiel berufsbedingt verhindert ist, wird die Mannschaft von Raphael Büchele und Torwart-Trainer Sven Stührmann betreut.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen