HRW steht vor wichtigem Auswärtsspiel

Lesedauer: 4 Min
Daniel Amann steht dem HRW Laupheim wie auch Robin Pohl im Spiel beim SKV Unterensingen nicht zur Verfügung.
Daniel Amann steht dem HRW Laupheim wie auch Robin Pohl im Spiel beim SKV Unterensingen nicht zur Verfügung. (Foto: Archiv: Strohmaier)
jako

Der HRW Laupheim setzt für das Auswärtsspiel beim SKV Unterensingen einen Fanbus ein. Dieser fährt am Sonntag um 14.15 Uhr an der Bühlerhalle in Laupheim ab.

Lediglich ein Punkt trennt den HRW Laupheim vom SKV Unterensingen in der Tabelle der Handball-Württembergliga Süd. Am kommenden Sonntag gastieren die Rot-Weißen nun beim SKV (Spielbeginn: 17 Uhr).

In der Begegnung geht es für Laupheim darum, sich im oberen Drittel der Tabelle festzusetzen. „Unterensingen ist ein starker Gegner, bei dem der HRW meistens die Heimreise ohne Punkte antreten musste“, warnt HRW-Trainer Roland Kroll. „Wir werden versuchen, unsere Schwäche im Abschluss vom letzten Spiel zu verbessern."

Am vergangenen Wochenende gewann der HRW Laupheim verdient gegen den TV Altenstadt mit 26:25 (10:9). Dabei starteten die Rot-Weißen gleich sehr gut und gingen nach einem Tor von Tim Hafner mit 4:1 in Führung. Doch die Gäste fingen sich wieder und in einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte ging es beim Spielstand von 10:9 für Laupheim in die Pause. Die zweite Hälfte begann die Mannschaft von Roland Kroll mit einem 5:0-Lauf. Großen Anteil daran hatte Timo Remane, der mit einigen Tempogegenstoßtoren den Gegner förmlich zur Verzweiflung brachte. Schlussendlich behielt der HRW verdient die Oberhand gegen den Aufsteiger.

Der SKV Unterensingen hat sich in der jüngsten Vergangenheit förmlich zum Angstgegner des HRW Laupheim entwickelt: Keine der letzten vier Begegnungen konnten die Rot-Weißen für sich entscheiden und erreichten davon einmal ein Unentschieden. Das Team von Trainer Steffen Rost hatte jedoch einige Abgänge zu Beginn der Saison zu verzeichnen: Ein Torwart und drei Feldspieler kehrten Unterensingen den Rücken, darunter auch der wichtige Leistungsträger Simon Hablizel. Andererseits konnte der SKV aber auch einen Torwart und drei neue Feldspieler verpflichten. „Meiner Meinung nach spielen sie bislang eine sehr gute Saison“, sagt HRW-Mannschaftsbetreuer Sven Stührmann. „Es ist sehr schwierig, mit so vielen neuen Spielern gleich zu Beginn der Saison schon auf dem Level zu spielen. Das machen sie derzeit sehr gut.“ Bisher konnte der SKV Unterensingen alle vier bisherigen Heimspiele für sich entscheiden. Beide Auswärtsspiele der laufenden Saison gingen hingegen verloren.

Beim HRW stehen Rückraumspieler Robin Pohl und Linksaußen Daniel Amann nicht zur Verfügung. Ungeachtet dessen wollen die Laupheimer alles daran setzen auch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen zu blieben.

Der HRW Laupheim setzt für das Auswärtsspiel beim SKV Unterensingen einen Fanbus ein. Dieser fährt am Sonntag um 14.15 Uhr an der Bühlerhalle in Laupheim ab.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen