Golf und BMW liefern sich ein gefährliches Straßenrennen

Lesedauer: 3 Min
 Zwei Raser sucht die Polizei.
Zwei Raser sucht die Polizei. (Foto: Symbol: Alexander Kaya)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei ermittelt seit Samstag gegen zwei Autofahrer wegen eines illegalen Autorennens, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Am Samstagnachmittag lieferten sich gegen 13 Uhr der Fahrer eines weißen VW Golf mit UL-Zulassung sowie ein BMW Kombi der 5er-Reihe mit BC-Zulassung ein illegales Straßenrennen auf der Landesstraße zwischen Hüttisheim und Oberholzheim.

Die beiden Autofahrer überholten mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit eine Fahrzeugkolonne trotz herannahendem Gegenverkehr. Der Fahrer des weißen VW Golf zwängte sich in eine Lücke zwischen zwei Fahrzeugen. Der BMW, der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs unterwegs war, drückte rücksichtslos nach rechts, obwohl dort ebenfalls ein Auto fuhr. Dessen Fahrer musste im Grünstreifen eine Vollbremsung einleiten und konnte sein Auto gerade noch unter Kontrolle halten.

Nach diesem gefährlichen Manöver setzten sowohl der VW Golf wie auch der 5er-BMW das illegale Straßenrennen in Richtung Oberholzheim fort. Sie überholten in der nächsten unübersichtlichen Kurve eine weitere Fahrzeugkolonne. Die beiden Autofahrer setzten ihre gefährliche Fahrweise auch im weiteren Streckenverlauf bis nach Achstetten fort. Ersten Zeugenaussagen zufolge befanden sich im weißen VW Golf mindestens drei Menschen, im schwarzen 5er-BMW saß lediglich ein etwa 40 Jahre alter Mann mit Glatze und schwarzer Oberbekleidung. Die Polizei ermittelt gegen die Lenker der beiden Fahrzeuge. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ulm-West zu melden unter Telefon 0731/188 3812.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen