Gerüchten zum Trotz: Petrini soll wieder öffnen

Lesedauer: 3 Min

War lange schlossen: die Tür zum Café. Inhaber Rugero Petrini will im Mai wieder öffnen.
War lange schlossen: die Tür zum Café. Inhaber Rugero Petrini will im Mai wieder öffnen. (Foto: Axel Pries)

„Wir hatten tatsächlich großen Wasserschaden.“ Mit diesen Worten bestätigt Rugero Petrini, Inhaber des gleichnamigen Eis-Cafès am Laupheim Marktplatz, die Aussage des großen Schildes an seiner Eingangstür. Die blieb den Winter über geschlossen – und auch noch, als die ersten Frühlingsboten eigentlich zu dem beliebten Treffpunkt lockten. Aber Rugero Petrini verspricht: Das Café wird wieder öffnen.

Er widerspricht damit zugleich den Gerüchten, die über die kalte Jahreszeit hinweg in Laupheim die Runde machten. So hieß es zum Beispiel, das Lokal sei verkauft worden, und die neuen Eigentümer hätten andere Pläne mit dem zentral gelegenen Gebäude. Aber das sei nicht der Grund für die lange Schließung, erklärt der Inhaber, bestätigt dabei, dass es zwischenzeitlich tatsächlich ein Angebot gegeben habe, das sich aber zerschlagen habe.

Großer Wasserschaden

Es gab seinen Worten zufolge bereits im vergangenen Herbst einen Wasserschaden, der sich bei Reparaturarbeiten im Winter als schwerwiegend herausstellte. Das gesamte Mobiliar und die technischen Geräte mussten herausgenommen werden, bis sichtbar wurde: Das Wasser hat eine Wand flächig getränkt, so dass sich Schimmelpilz bilden konnte. Es riecht muffig im Innern. Handwerker mussten die Wand erst trocken legen, damit das Café neu aufgebaut werden kann. Die aufwendigen Arbeiten ziehen sich hin.

Anfang Mai soll Betrieb weitergehen

„Wir haben gedacht, wir könnten zu Ostern öffnen, aber das klappt nicht“, sagt der Inhaber. Wenn die Sanierung erfolgt ist, soll eine darauf spezialisierte, italienische Firma neue Technik und neues Mobiliar aus Italien einbauen. Anfang Mai, so meint Rugero Petrini, könnte das Café dann wieder öffnen. „Hoffen wir das Beste.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen