Fußgängerin rettet sich mit Sprung

Lesedauer: 1 Min

Die Polizei ermittelt gegen einen 81-jährigen Autofahrer.
Die Polizei ermittelt gegen einen 81-jährigen Autofahrer. (Foto: Symbol: Friso Gentsch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die auf dem Zebrastreifen gefährdete Fußgängerin und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Laupheim in Verbindung zu setzen (Telefon: 07392/ 963 00).

Einklappen  Ausklappen 

Ein Autofahrer hat am Montag in Laupheim andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht. Wie die Polizei berichtet, war Zeugen das Auto bereits in der Ehinger Straße wegen einer unsicheren Fahrweise aufgefallen. In der Ulmer Straße und in der Kapellenstraße geriet es mehrfach gefährlich weit nach links. Auf einem Zebrastreifen am Marktplatz übersah der Fahrer eine Fußgängerin. Die Frau konnte rechtzeitig zur Seite springen. Sie wurde vom Auto nur leicht berührt. Eine Zeugin fuhr dem Mann nach und verständigte die Polizei. Die ermittelt jetzt gegen den 81-Jährigen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die auf dem Zebrastreifen gefährdete Fußgängerin und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Laupheim in Verbindung zu setzen (Telefon: 07392/ 963 00).

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen