Es gibt noch Karten für das Promi-Dinner

Lesedauer: 2 Min
 Im vergangenen Jahr hatten die Promis viel Spaß beim gemeinsamen Kochen.
Im vergangenen Jahr hatten die Promis viel Spaß beim gemeinsamen Kochen. (Foto: Roland Ray)
Redaktionsleiter

Ein ganz besonderes Dinner gibt es am Freitag, 18. Oktober, im „Restaurant Ebbinghaus“ in Burgrieden. Angeleitet von Küchenchef Peter Ebbinghaus, bereiten acht „Promis“ ein Vier-Gänge-Menü vor und servieren es. Wem jetzt das Wasser im Mund zusammenläuft: Es gibt noch Karten!

Wie gewohnt, bewerten die Gäste jeden Gang nach Punkten. Für jeden Punkt spendet die Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal Geld zugunsten des Förderkreises für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e. V. Ziel des Vereins ist es, die Situation krebskranker Kinder, die an der Uni-Kinderklinik Ulm behandelt werden, und ihrer Familien zu verbessern. Dabei ist der Verein auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Zum Kochlöffel greifen dieses Mal: Eva-Britta Wind, Erste Bürgermeisterin in Laupheim; Elisabeth Strobel, Präsidentin des Sportkreises Biberach; Anja Kislich, Mitautorin des Buches „Heimatliebe Laupheim. Traditionelle Kochkunst – neu entdeckt“; Silvia Lott vom Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder; Dieter Ulrich, Vorstandschef der VR-Bank Laupheim-Illertal; Moritz Hamberger, Slackliner und Skiprofi; Joe Fessele, Jazzpianist; Eugen Schönle, Verlagsleiter der SZ Laupheim. Serviert werden Variationen von der Ente, Filet vom Meersaibling, Presa vom iberischen Eichelmastschwein und ein süßes Finale.

Karten zum Preis von 69 Euro (für Aperitif, Menü und Getränke) gibt es in der Geschäftsstelle der SZ Laupheim, Mittelstraße 2, geöffnet von 9 bis 13 Uhr. Unter Telefon 07392/963123 kann auch reserviert werden; die Karten müssen aber bis spätestens 17, Oktober abgeholt und ebenfalls bar bezahlt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen