E-Junioren aus Baustetten laufen mit FC Heidenheim ins Stadion ein

Lesedauer: 2 Min
 Mit den „Großen“ auf dem Platz: die Baustetter E-Junioren.
Mit den „Großen“ auf dem Platz: die Baustetter E-Junioren. (Foto: SV Baustetten)
gesi und Gerhard Siegl

Ein tolles Erlebnis für die E-Junioren des SV Baustetten: Am vergangenen Wochenende haben sie die Profis des 1. FC Heidenheim 1846 beim Einlauf in die Voith-Arena im Spiel gegen den SG Dynamo Dresden begleitet.

Mit dem Reisebus ging es für die Spieler mit Eltern, Trainern und Betreuern von Baustetten nach Heidenheim. In der Voith-Arena wurden die Baustetter Kids vom Einlaufkinder-Betreuer begrüßt und mit „Einlauf-T-Shirts“ ausgestattet. Nach dem Gruppenfoto mit Heidenheims Maskottchen „Paule“ wuchs die Anspannung für die Baustetter Jungkicker, denn es ging mit den Heidenheimer Profis „Hand in Hand“ in die mit 12 000 Zuschauern besetzte Voith-Arena.

Nach „getaner Arbeit“ zogen sich die Baustetter zurück auf die Zuschauerränge. Die Freude über das Erlebnis waren riesig; mit großen Augen wurde den Eltern davon berichtet. Die mitgereisten Geschwister der Spieler durften mit Maskottchen „Paule“ vor dem Spiel die Begrüßungsrunde im Stadion mitlaufen.

Diesen unvergesslichen Tag ermöglichte die bestehende Vereinsfreundschaft zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem SV Baustetten. Der 1. FC Heidenheim 1846, seit der Saison 2014/2015 in der 2. Bundesliga, befindet sich auf einer Erfolgswelle und steht derzeit nicht nur aufgrund seiner professionellen Führung auf Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen in die 1. Bundesliga.

Aus dieser Partnerschaft profitiert auch der SVB im Allgemeinen. So werden Veranstaltungen und Workshops zu diversen Themen wie Vereinsorganisation oder gezielte Nachwuchsarbeit werden angeboten.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen