Die erste Mannschaft der SG Dornstadt-Laupheim überzeugt mit zwei Siegen

Lesedauer: 8 Min
 Tim Rieger (links) und Moritz Miller feierten mit der SG Dornstadt-Laupheim I zwei Siege.
Tim Rieger (links) und Moritz Miller feierten mit der SG Dornstadt-Laupheim I zwei Siege. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der dritte Spieltag war gleichzeitig der erste Heimspieltag der Saison für die vier Mannschaften der SG Dornstadt-Laupheim in Dornstadt. Nach dem schlechten Abschneiden am letzten Spieltag zeigte sich die SG Dornstadt-Laupheim I gut erholt und siegte zweimal sehr überzeugend. Die zweite Mannschaft verzeichnete Sieg und Niederlage. Verletzungsgeschwächt konnte die dritte Mannschaft nicht ganz an die Leistungen der vergangenen Spieltage anknüpfen und entschied nur eine Begegnung für sich. Die Vierte erkämpfte einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg.

Für die Erste um Jennifer Pohl, Alexandra Wörz, Tim Rieger, Sebastian Schmidt, Moritz Miller, Severin und Korbinian Wieja war vor allem das erste Spiel gegen TSV Altshausen II von Bedeutung. Von der Umstellung der Herrendoppel profitierte die Formation Rieger/Miller, die das zweite Doppel gewann. Das erste Doppel mit Schmidt/Wieja ging nach einem tollen zweiten Satz in drei Durchgängen an die Gegner. Das Damendoppel begann stark, ließ aber zum Ende des ersten Satzes den Vorsprung wieder dahinschmelzen. Es reichte trotzdem zum Satzgewinn und der darauf folgende Zweite war wieder überzeugend. Enorm Nervenstark präsentierte sich Jennifer Pohl im Dameneinzel. Mit genialen Bällen konnte sie einen 16:19-Rückstand aufholen und den ersten Satz mit 22:10 für sich entscheiden. Im zweiten Satz holte ihre Gegnerin acht Punkte auf, aber Pohl behielt die Nerven und siegte mit 21:18. Die Herren steuerten zwei Punkte aus ihren Einzeln bei. Wie Tim Rieger in seinem kompletten Einzel spielte auch Moritz Miller fabelhaft bis Mitte des zweiten Satzes. Hier brachte ihn eine Reklamation des Gegners leicht aus dem Konzept und es wurde noch mal eng. Er blieb konzentriert und siegte mit 22:20, was zum 5:3-Endstand führte. Im zweiten Spiel siegte die Erste deutlich mit 8:0 gegen den Tabellenletzten SV Waltershofen. Bis auf das erste Herrendoppel, in dem Korbinian Wieja im zweiten Satz zu viele leichte Fehler unterliefen, wurden alle Begegnungen souverän in zwei Sätzen gewonnen. Mit diesen zwei Siegen schiebt sich die erste Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz vor.

Die SG II um Lea und Kristina Köpp, Lena Sokolowski, Thiemo Sokolowski, Andreas Stier, Justin Geiger und Markus Schiedel hatte gleich im ersten Spiel mit dem Titelanwärter SpVgg Mössingen II eine sehr schwere Aufgabe. Bei der 1:7-Niederlage konnte sich nur Thiemo Sokolowski im dritten Herreneinzel gegen die Mössinger Übermacht durchsetzen. Dabei wurde insgesamt nicht schlecht gespielt. Drei Begegnungen gingen über drei Sätze, wobei der letzte Satz immer deutlich vom Gegner dominiert wurde. Im Abendspiel gegen den Tabellenletzten SV Böblingen gab sich die Zweite keine Blöße und gewann mit 7:1. Lediglich Markus Schiedel musste nach starkem ersten Satz sein Einzel abgeben. Mit diesem weiteren Punkt kann sich die Zweite im vorderen Drittel der Tabelle halten.

Für die dritte Mannschaft um Eleni Kallis, Anja Schupp, Patrick Lüdecke, Carsten Lenk, Pit Geiger und Klaudio Kaiser waren die Voraussetzungen diesmal nicht ganz optimal. Carsten Lenk hatte schon vor Spielbeginn mit Problemen am Handgelenk zu kämpfen. Trotzdem startete die Dritte gegen TSV Seissen mit einem sehr erfreulichen 6:2-Sieg. Die Herrendoppel waren eine äußerst knappe Angelegenheit. Kaiser/Lenk setzten sich in beiden Sätzen erst in der Verlängerung mit 23:21 und 24:22 durch. Geiger/Lüdecke gaben nach gutem ersten Satz den zweiten ab und konnten sich erst zum Ende des dritten leicht absetzen und gewannen mit 21:19. Das Damendoppel ging kampflos an die SG. Der angeschlagene Carsten Lenk gewann 21:13 und 26:24. Patrick Lüdecke unterlag in der Verlängerung des dritten Satzes mit 22:24. Das Mixed und das dritte Herreneinzel holten die restlichen Spielgewinne. Im zweiten Spiel gegen den SSV Ulm sprang Philipp Jester für Carsten Lenk ein und fuhr an der Seite von Patrik Lüdecke gleich einen Sieg im zweiten Herrendoppel ein. Dagegen unterlagen Kaiser/Geiger mit 0:2, nachdem sie im zweiten Satz eine 18:16-Führung abgegeben hatten. Das mit Abstand spannendste Spiel bestritten Kallis/Schupp im Damendoppel, das sie im dritten Satz mit einem verdienten 21:19 für sich entschieden. Den dritten und letzten Spielgewinn erzielte Pit Geiger im zweiten Herreneinzel. Philipp Jester musste sich im dritten Einzel knapp mit 1:2 geschlagen geben. Die Niederlagen im ersten Herreneinzel, Dameneinzel und im gemischten Doppel führten zur ersten Niederlage in dieser Saison. Damit rutscht die Dritte auf den zweiten Tabellenplatz.

Nicht ganz zufrieden durfte die SG IV um Manuela Götz, Nelly Rehm, Matthias Englert, Daniel Götz, Sven Steinbach und Fabian Schwiebert sein, die sich ebenfalls in der Bezirksliga gegen dieselben Gegner wie die SG Dornstadt-Laupheim III behaupten mussten. Im zweiten Spiel gegen TSV Seissen wäre anstelle eines 4:4 auch ein Sieg möglich gewesen. Daniel Götz hätte hier der Matchwinner werden können, er verlor jedoch knapp mit 19:21 im dritten Satz. Die Punkte holten beide Herrendoppel und Matthias Englert im ersten Herreneinzel. Das gegnerische Damendoppel trat nicht an. Gegen Tabellenführer SSV Ulm verlor die vierte Mannschaft deutlich mit 1:7. Trotzdem konnten die Herren im zweiten Doppel und im dritten Einzel hervorragend mithalten, Matthias Englert gelang im ersten Einzel sogar ein überlegender Sieg. Mit dem einen Punkt ist die Vierte punktgleich mit Seissen und Bellenberg auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Weiter geht es am Mittwoch, 11. Dezember, mit dem vorgezogenen Spiel der SG-Dritten gegen die SG Ulm/Wiblingen. Am Samstag, 14. Dezember, spielt die Erste gegen Metzingen II und Herrenberg, die Zweite trifft auf Metzingen III und Herrenberg II, die Dritte muss nur gegen Illerrieden antreten und die Vierte hat es mit Illerrieden und Ulm/Wiblingen zu tun.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen