Bauhof-Mitarbeiter sanieren Jungen-WC

Lesedauer: 2 Min
Ein stilles Örtchen, wie es sein soll: Bauhof-Mitarbeiter haben das Jungen-WC im Erdgeschoss der Realschule grundlegend saniert.
Ein stilles Örtchen, wie es sein soll: Bauhof-Mitarbeiter haben das Jungen-WC im Erdgeschoss der Realschule grundlegend saniert. (Foto: svl)
Schwäbische Zeitung

Den schlechten Zustand der Toiletten haben Eltern, Schüler und Lehrer der Friedrich-Adler-Realschule und des Carl-Laemmle-Gymnasiums in der Vergangenheit immer wieder kritisiert. Im vergangenen November verliehen sie ihrer Forderung nach einer baldigen Sanierung der WC-Anlagen in beiden Schulen mit einer umfangreichen Unterschriftenliste, die in einer Gemeinderatssitzung an OB Rainer Kapellen übergeben wurde, Nachdruck. Jetzt gibt es Fortschritte zu vermelden.

Im städtischen Haushalt 2018 ist sowohl Geld für die WC-Sanierung in der Realschule als auch im Gymnasium eingestellt. Zudem wurde für beide Schulen ein Antrag auf Fördermittel aus dem Schulbausanierungsprogramm des Bundes und des Landes gestellt, in den die WC-Sanierung mit aufgenommen wurde.

In der Realschule haben nun Mitarbeiter des städtisches Bauhofs das Jungen-WC im Erdgeschoss vorab in den Monaten Januar bis März grundlegend saniert. Dabei wurden auch die Wasser- und Abwasserleitungen ausgetauscht, teilte das Rathaus mit. Diese Toiletten sind bereits wieder frei gegeben. Die Sanierung der Mädchen-Toilette im Erdgeschoss hat der Bauhof bereits in Angriff genommen.

Der neue OB Gerod Rechle bekräftigt: „Wir sind auf dem Weg bei der Toilettensanierung, die ersten Schritte sind erledigt und die nächsten folgen zügig. Alle WC-Anlagen in der Realschule werden in den Jahren 2018 und 2019 grundlegend saniert beziehungsweise teilweise auch erweitert, im Carl Laemmle Gymnasium soll die Sanierung in diesem Jahr komplett erfolgen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen