Bäcker übergeben fast 1000 Euro aus Aktion an Hospizgruppe

Die Freude über die erfolgreiche „Hospizbrot“-Aktion ist groß: (von links) Verkaufsleiterin Tatjana Moosmayer und Stefan Mast vo
Die Freude über die erfolgreiche „Hospizbrot“-Aktion ist groß: (von links) Verkaufsleiterin Tatjana Moosmayer und Stefan Mast von der Bäckerei Mast mit Inge Humm, Marianne Städele von der Einsatzleitung der Hospizgruppe Laupheim. (Foto: A. Classen)
Schwäbische Zeitung

Seit 25 Jahren begleiten die Mitglieder der Laupheimer Hospizgruppe sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Zu diesem Jubiläum haben sich mehrere Bäckereien etwas einfallen lassen, um die Gruppe zu unterstützen.

Bäckereien aus Laupheim und Umgebung haben die ambulante ökumenische Hospizgruppe Laupheim mit einer originellen Aktion unterstützt – in den Oktoberwochen wurde das „Hospizbrot“ angeboten. Die Betriebe Baumgärtner, Mast, Bailer, Rodi, Thanner, Vorhauer und Keck waren anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Gruppe sofort mit dabei und stellten ihre Back-Kunst gerne in den Dienst der Hospizarbeit.

Bunte Banderole als Kennzeichen

Eine bunte Banderole kennzeichnete dieses besondere Brot im Regal. „Es hat unter den Kunden manches Gespräch gegeben und die Flyer zur Sterbebegleitung wurden gerne mitgenommen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Caritas Biberach-Saulgau, die die Aktion begleitet. Die Einsatzleitungen der Hospizgruppe Laupheim, Inge Humm und Marianne Städele, bedanken sich herzlich für dieses besondere Engagement und für eine Spendensumme von 730 Euro. Zudem gibt die Bäckerei Mast pro Brot eine Spende an die Ehrenamtlichen weiter. So sind noch einmal 250 Euro zusammengekommen. Der ambulante Hospizdienst wird durch diese Großzügigkeit und Aufmerksamkeit für die Arbeit sehr unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen