Ausgelassene Stimmung bei der „Kreisel-Party“ in Laupheim

Lesedauer: 3 Min
Närrische Akrobaten: Die Kirchberger Burghexen zeigten einen Maskentanz.
Närrische Akrobaten: Die Kirchberger Burghexen zeigten einen Maskentanz. (Foto: chiara ruf)
Chiara Ruf

Bei ausgelassener Partymusik haben die Dürnach-Hexen am Samstagabend in der Herrenmahdhalle viele Narren willkommen geheißen. Zum ersten Mal ist in Laupheim die „Kreisel-Party“ veranstaltet worden. Etliche Narrenzünfte, darunter jene aus Schwendi, die Höllahexa Ehingen, die Schlosshexen Laupheim und die Wasserschomberler Einsingen, gaben sich ein Stelldichein.

„Vergangenes Jahr haben wir zum ersten Mal die Kinderfasnet veranstaltet. Wir kamen auf die Idee, auch eine Party für die Erwachsenen zu veranstalten, da alles schon vom Kinderfasching dafür aufgebaut ist“, erzählt Ann-Kathrin Schick, Schriftführerin der Dürnach-Hexen. Und weil Laupheim eine „Kreiselstadt“ mit vielen Kreisverkehren ist, die teilweise schon seit den 1970er-Jahren existieren, wurde eigens für die Party eine „Kreiselbar“ gebaut; die Kronenbrauerei Laupheim hat dafür leere Bierkisten gespendet.

Gesucht wurde der „Kreiselkönig 2020“. Es galt möglichst genau zu schätzen, wie viele Kreisverkehre Laupheim hat. Ein Hit war auch der abgetrennte Bereich mit der „Oben-ohne-Bar“, deren Namen – anders als man vermuten könnte – von einem Zelt stammt, das ohne Dach aufgebaut war. Dennoch wurde die „Oben-ohne-Bar“ mit zahlreichen gespendeten BHs geschmückt.

Gegen 20.45 Uhr begrüßte Thomas Schaich, Zunftmeister der Dürnach-Hexen, die zahlreich erschienenen Narren. Klaus Braig führte die Partygäste durch die sechs Programmpunkte. Einen Auftritt hatten unter anderem die Kirchberger Burghexen mit ihrem Maskentanz mit Pyramiden und anderen akrobatischen Einlagen. Die private Tanzgarde Laupheim zeigte ebenfalls eine Kostprobe ihres Könnens und gab nach Aufforderung des Publikums eine Zugabe zum Besten, die mit tosendem Applaus belohnt wurde. Für ausgelassene Stimmung sorgte DJ Larisso.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen