Anette Scheffold ist jetzt Ehrenmitglied

Lesedauer: 6 Min
Sonja Niederer

Laupheim (son) - Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Karateverein Laupheim. Das ließen die Berichte der Verantwortlichen bei der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitagabend erkennen, bei der auch eine besondere Auszeichnung stattfand: Anette Scheffold wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Was das ganze Jahr von den Mitgliedern gemeinsam geleistet werde, mache ihn als Vorsitzenden stolz, sagte Anton Klotz in seihem Rückblick aufs Jahr. „ Es zeigt, dass wir ein großartiger Verein sind und ich hoffe, dass dies noch lange so weitergeht und funktioniert.“ Für ihn sei die Jahreshauptversammlung auch immer der Moment und die Gelegenheit sich bei ganz vielen Menschen zu bedanken, die sich das ganze Jahr einbringen. „Das ist unbezahlbar, gerade in Zeiten, in den immer weniger bereit sind, sich zu engagieren.“

Im Laufe der letzten 43 Jahre habe sich der Karateverein zu einem modernen Mehrspartenverein entwickelt, der sehr gut aufgestellt sei, so Anton Klotz. Es werde Karate, Kickboxen, Fechten, Selbstverteidigung und Gewaltprävention, Gesundheitssport, Geräte-Kraftsport aber auch Wellness angeboten. Der neu gebaute Gesundheitsraum sei ein voller Erfolg und zu fast 100 Prozent ausgebucht. Auch so sei das Karatezentrum ein beliebter Ort für verschiedene sportliche Veranstaltungen. Im letzten Jahr wurden im Karatezentrum zum Beispiel die Präventionsausbildung des Deutschen Karatevereins (DKV), das DKV-Gesundheitsforum mit der Teilnahme von sechs Bundesländern, Danprüfungen und weitere Gürtelprüfungen abgehalten.

Anton Klotz informierte die Versammlung darüber, dass er seit kurzem zum Vizepräsidenten des Karateverbandes Baden-Württemberg und seine Frau Gabi zur Frauenreferentin gewählt worden seien. Es sei ihnen beiden aber wichtig zu sagen, dass sich dadurch nichts für den Karateverein Laupheim ändere. „ Wir werden uns weiterhin mit aller Kraft für euch einsetzen.“

Jugendwart Thorsten Gerlach aus der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, dass neben den Gürtelprüfungen das deutsche Sportabzeichen in Kombination mit der Prüfung „Kleiner Samurai“ abgelegt werden konnte.

Achim Häge, der Webmaster des Vereins, erläuterte die umfangreiche Neugestaltung der Homepage, in die weit über 100 Arbeitsstunden investiert worden seien und die ab sofort frei geschaltet sei.

Dass der Karateverein ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich hat, zeigte auch der Bericht des Kassierers Ernst Romer. Zu Kassenprüfern wurden Christoph Weber, Uwe Schäfermaier, Günter Martin, Peter Zweifel und Viktor Reich gewählt.

Helga Häring die 1. Vorsitzende des Fördervereins bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit das ganze Jahr über. Viktor Reich, Abteilungsleiter Kickboxen, berichtete, seine Abteilung laufe mit rund 60 Mitgliedern und zwei neuen Jugendtrainern sehr gut. Schriftführer Peter Zweifel danke Anton und Gabi Klotz für ihren Einsatz als Vorstände mit einem Geschenk.

Bei der Jahreshauptversammlung wurden auch wieder viele langjährige Mitglieder durch Anton Klotz geehrt. Für fünfjährige Mitgliedschaft: Marcel Amann, Bianca Asal, Carla Danner, Tom Samuel Grabherr, Justin-Leon Grein, Felix Hemmler, Sebastian Leis, Sabine Peters, Sarah Peters, Jakob Rieger, Simone, Scheffold, Kim Wetzler, Samuel Weimar, Elija Wollnies, Anika Wilhelm, Lukas Wilhelm, Melanie Weimar, Anne Weber, und Hannah Zopf.

Bereits fünf Jahre in der Abteilung Kickboxen sind dabei: Sergej Selest, Timo Noherr, Gerald Hötzinger, Valentin Holzke, Konstantin Holzke, Annika Glass, Michael Mayer, Julia Weber und Manar Bennaceur.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:Robert Armbrüster, Stefan Echteler, Verena Feigelmann, Lara Friedrichs, Simon Klamann, Robin Nickel, Sandro Peters, Yvonne Scheffold, Moritz Schlager, Michael Stühle und Erick Nickel Für 15-Jährige Mitgliedschaft: Daniel Scheffold und für 20 Jahre Sarah Utz. Bereits seit 30 Jahren dem Verein treu sind Dieter Greiff, Beate und Anton Klotz (sen.).

Anette Scheffold erhält die Ehrenmitgliedschaft

Für ihre besonderen Verdienste um den Karateverein wurde Anette Scheffold von Anton Klotz zum Ehrenmitglied ernannt. Allerdings könne sie an dem Abend nicht persönlich anwesend sein, bedauerte er. Die Urkunde überreichte er an ihren Sohn Daniel. Anette Scheffold mache seit 14 Jahren Karate, habe den 2. Dan und sei ausgebildete Bewegungserzieherin im DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund), sagte Anton Klotz. „Ihr ist nichts zuviel.“

Anette Scheffold leite seit vielen Jahren das Koordinationstraining für die Karatekinder von vier bisc sechs Jahren. Zudem nehme sie das deutsche Sportabzeichen ab. „ Sie ist eine Bereicherung für den Verein und Vorbild für viele.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen