Anders Fußball gespielt

Lesedauer: 2 Min
 Dynamisch gespielt: die kleinen Teilnehmer des Fußball-Jugendcamps.
Dynamisch gespielt: die kleinen Teilnehmer des Fußball-Jugendcamps. (Foto: Fotos (2): huc)
huc

Am vergangenen Montag und Dienstag bot der FV Olympia Laupheim ein Fußball-Sommercamp an – und es wurde vom Verein selbst organisert, auch wenn es Teil des Ferienprogramm „Laupfrosch“ war. Teilgenommen haben mehr als 50 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren, darunter auch einige Mädchen. Aufgrund des schlechten Wetters am Montag musste das Training in die Rottumhalle verlegt werden, jedoch blieben die Kinder gut gelaunt.

Es gab verschiedene Übungs-Stationen für die kleinen Fußballer: Highlights waren „Bubble Fußball“, „Fußballdart“ und „Schussgeschwindigkeitsmessung“. Jugendtrainer Johannes Mohl verzeichnete den schnellsten Schuss mit maximal 81 Kilometern pro Stunde. „Wir wollten nicht das normale pädagogische Fußball, sondern besondere Attraktionen anbieten“, sagt der Chef-Trainer der FV Olympia Laupheim Hubertus Fundel stolz, „und wenn man in die Gesichter der Kinder schaut, dann sieht man auch, dass sie großen Spaß daran haben.“

„Mir gefiel der Fußballdart und der Schnellschuss am besten“, sagt der elfjährige Mattis Bochtler begeistert, der schon mit vier Jahren das Fußballspielen angefangen hat und nun fast jedes Jahr beim Fußballcamp dabei ist.

„Mit Spaß lernen die Kinder am meisten“, erklärt der Jugendtrainer Ufuk Tokmak. „Und es ist erfreulich, wie sehr sie sich beim Fußballspielen entwickeln.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen