Altes Dreifaltigkeitskloster weicht neuer Verbindung von klösterlichem und weltlichem Leben

So soll es bis 2025 auf dem Gelände des Dreifaltigkeitsklosters aussehen. Im Vordergrund, zur Albert-Magg-Straße hin platziert,
So soll es bis 2025 auf dem Gelände des Dreifaltigkeitsklosters aussehen. Im Vordergrund, zur Albert-Magg-Straße hin platziert, das Pflegeheim mit 90 Plätzen; daneben Kapelle und Kreuzgang, die erhalten bleiben, und ein Gebäude für betreutes Wohnen, sowie in Richtung Höhenanlage Wohnhäuser. (Foto: Donhauser, Postweiler/Schmid)
Redaktionsleiter

Altbau weicht Pflegeheim und betreutem Wohnen, die Steyler Schwestern und die Kapelle bleiben. Neu dazu kommt auch ein Wohnpark. Warum die Ordensgemeinschaft diesen Weg geht.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Fernsehkoch Mike Süsser (links) war für die Dreharbeiten bei Berthold Schmidinger (Dritter von rechts) und dem „Baum-Team“ zu G

Waldseer Gastronom kocht bei TV-Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“

Der stadtbekannte „Baum“-Wirt Berthold Schmidinger kocht ab 26. April bei der TV-Kochshow „Mein Lokal , Dein Lokal“ mit und tritt gegen vier weitere Köche aus Ravensburg, Ulm, Neu-Ulm und Gundelfingen an.

Vorab hat der 59-Jährige der „Schwäbischen Zeitung“ interessante Details über die Dreharbeiten geschildert und sagt klipp und klar: „Ich möchte gewinnen.“

Über einen Aufruf der Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) Mitte November wurde der „Grüner Baum“-Geschäftsführer auf das Fernsehformat aufmerksam gemacht und meldete ...

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Schon wieder ist ein Geschäftsführerposten bei der Oberschwabenklinik vakant.

Was ist da los an der Oberschwabenklinik? OSK trennt sich von Geschäftsführerin

Was ist da los an der Oberschwabenklinik? Nach gerade mal zehn Wochen ist die neue Geschäftsführerin, Petra Hohmann, schon wieder weg.

Nach SZ-Informationen passte es nicht in der Zusammenarbeit zwischen ihr und dem gleichberechtigten Geschäftsführer Oliver Adolph. Der Aufsichtsrat zog nun offenbar die Konsequenzen und trennte sich in beiderseitigem Einvernehmen von der 51-jährigen Rheinländerin.

Hoffnung auf Neubeginn Dabei hatte man bei der OSK eigentlich Hoffnung geschöpft, dass die jahrelangen Querelen in der ...

Mehr Themen