A-Jugend-Team will zurück auf Erfolgsspur

Lesedauer: 5 Min
Sie müssen Tore schießen: Derzeit stehen die A-Jugend-Fußballer auf dem ersten Absteigsplatz.
Sie müssen Tore schießen: Derzeit stehen die A-Jugend-Fußballer auf dem ersten Absteigsplatz. (Foto: dpa)
Johannes Bärmann

Auch an diesem Wochenende stehen für die Jugendteams des FV Olympia Laupheim wieder spannende Begegnungen an. Die A-Jugend trifft auf den VfB Bösingen, die B1-Jugend auf den FV Ravensburg und die B2-Jugend auf die SGM Haslach-Iller/Rot. Der Überblick.

A-Jugend-Verbandsstaffel: FV Olympia Laupheim – VfB Bösingen (Sa., 17 Uhr, Kunstrasenplatz Am grasigen Weg):

Nach sechs sieglosen Spielen in Serie will die A-Jugend des FV Olympia im Heimspiel gegen den VfB Bösingen endlich wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Mit fünf Punkten aus sieben Partien stehen die Olympianer auf Rang elf, dem ersten Abstiegsplatz.

Der Gegner der Laupheimer, der VfB Bösingen, steht mit drei Punkten mehr auf Rang acht. Die Olympianer könnten die Bösinger mit einem Heimsieg aufgrund des besseren Torverhältnisses überholen. Großes Problem der Laupheimer in dieser Saison ist das Toreschießen, nur neun erzielte Tore stellen den viertschlechtesten Wert der Liga dar. Die Bösinger haben mehr als doppelt so viele Tore erzielt als der FV, allerdings auch fast doppelt so viele Gegentore kassiert.

Die Gesamtbilanz aus Pflichtspielen gegeneinander spricht deutlich für die Olympianer, die ihre letzten drei Heimspiele gegen den VfB allesamt zu null gewannen.

B1-Jugend-Verbandsstaffel: FV Ravensburg – FV Olympia Laupheim (Sa., 12 Uhr): Am letzten Spieltag setzte es für die B1-Jugend des FV Olympia im Spitzenspiel gegen den SSV Reutlingen 1905 die erste Niederlage der Saison.

Im Auswärtsspiel beim FV Ravensburg wollen die Jung-Olympianer nun zurück in die Erfolgsspur finden. Nach zwischenzeitlich drei Niederlagen am Stück konnten die Ravensburger am letzten Spieltag wieder einen Dreier einfahren und stehen derzeit auf Platz fünf in der Tabelle. Die Laupheimer sind Zweiter, fünf Punkte hinter dem Tabellenführer SSV Reutlingen 1905. Während beide Vereine fast gleich viele Tore erzielt haben, haben die Olympianer deutlich weniger Gegentore hinnehmen müssen als der FV. Die Gesamtbilanz aus Pflichtspielen gegeneinander spricht deutlich für die Ravensburger, die die letzten drei Aufeinandertreffen gegen den FV allesamt für sich entschieden.

B2-Jugend-Bezirksstaffel: SGM Haslach-Iller/Rot – FV Olympia Laupheim II (Sa., 14:30 Uhr)

C1-Jugend-Landesstaffel: SV Eggingen – FV Olympia Laupheim (Sa., 15 Uhr): Auf dem Papier ist die C1-Jugend des FV Olympia beim Auswärtsspiel in Eggingen klarer Favorit. Während die Olympianer nach sieben Spieltagen noch ungeschlagen sind und mit fünfzehn Punkten auf Rang zwei der Tabelle stehen, ist der SV Eggingen mit nur einem Punkt Tabellenletzter. Die Egginger konnten bislang nur fünf Tore erzielen, was den schlechtesten Wert der Liga bedeutet. Gleichzeitig stellen sie mit achtundzwanzig Gegentoren die schwächste Defensive. Offensiv taten sich die Olympianer phasenweise auch schwer, fünfzehn erzielte Tore stellen den schwächsten Wert unter den Top fünf der Tabelle dar. Nur sieben Gegentore hingegen sind der zweitbeste Wert der Liga. Die Gesamtbilanz aus Pflichtspielen gegeneinander ist fast ausgeglichen, drei Siegen des FV Olympia stehen zwei Egginger Siege gegenüber, bei einem Remis. Die letzten beiden Aufeinandertreffen konnten die Laupheimer deutlich für sich entscheiden.

C2-Jugend-Bezirksstaffel: SGM Rot/Rot-Iller/Rot – FV Olympia Laupheim II (Sa., 12 Uhr)

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen