Schwäbische Zeitung

Ein 20-Jähriger fuhr am Mittwoch in Langenenslingen gegen ein Geländer. Nach Mitteilung der Polizei war der Mann gegen 7 Uhr in der Kreuztaler Straße unrewegs. Dort stieß er mit einem Ford gegen das Brückengeländer. Das total beschädigte Auto ließ er an der Unfallstelle stehen und entfernte die Kennzeichen. Dennoch ermittelte die Polizei den mutmaßlichen Fahrer an seiner Wohnanschrift. Er stand unter Alkoholeinwirkung, weshalb er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben musste. Der Schaden am Auto beträgt etwa 3000 Euro, der am Geländer rund 2000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen