Die Dritt- und Viertklässler der Langenenslinger Grundschule waren zu Besuch im Haus für Senioren.
Die Dritt- und Viertklässler der Langenenslinger Grundschule waren zu Besuch im Haus für Senioren. (Foto: Gebele)
Schwäbische Zeitung

Die Klassen 3 und 4 der Langenenslinger Grundschule haben mit ihren Lehrerinnen Hermine Reiter und Annette Kolb noch vor dem WM-Spiel, das Deutschland dann verlor, die Bewohner des Hauses für Senioren besucht. Mit ihren Liedern sorgten die Schüler für Fußballstimmung.

Bunt dekoriert in schwarz-rot-gold und mit dem Lied „Bin ich aufgewacht und die Sonne lacht …“ begrüßten die Dritt- und Viertklässler die Bewohner. Passende Fußballlieder erzeugten dann auch im Heim eine richtige Fußballmeisterschaftsstimmung. Der Höhepunkt war dabei das Lied „gelbe Karte, rote Karte …“ bei dem ein Bewohner jubelte, als wäre er bei der Weltmeisterschaft dabei. Er zeigte sich als richtiger Fan.

Mit dem Lied „Wir sind ein Team, auf dem Wege den wir gehen ...“ verabschiedete sich die Fangruppe und hatte so mit dem „Weltmeisterfieber“ manchen Heimbewohner angesteckt. Dass der Traum schnell ausgeträumt sein sollte, wusste man in dieser Stunde noch nicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen