SVK unterliegt Spitzenreiter Herbertshofen

Lesedauer: 2 Min
Yvonne Bauer verbuchte zwei Einzelsiege, dennoch verlor der SV Kirchdorf das Heimspiel gegen den TSV Herbertshofen.
Yvonne Bauer verbuchte zwei Einzelsiege, dennoch verlor der SV Kirchdorf das Heimspiel gegen den TSV Herbertshofen. (Foto: Siegfried Rebhan)
Schwäbische Zeitung

Die Tischtennisspielerinnen des SV Kirchdorf haben in der Bayernliga Süd das vorletzte Heimspiel der Saison gegen den Tabellenführer TSV Herbertshofen mit 4:8 verloren.

Es war eine schwere Aufgabe im Kampf gegen den Abstieg, der sich die Kirchdorferinnen zu stellen hatten. Stefanie Martin, Kerstin Oexle, Yvonne Bauer und Sabine Wohlhöfler-Fink wollten trotzdem versuchen, wichtige Punkte einzufahren. Der Start misslang allerdings, denn sowohl das Doppel Bauer/Wohlhöfler-Fink, als auch Martin/Oexle mussten den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. In der ersten Einzelrunde siegte Martin nach toller Aufholjagd, doch Oexle musste eine klare Niederlage hinnehmen. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt und so stand es zwischenzeitlich 2:4 aus SVK-Sicht. In der nächsten Einzelrunde konnte Martin erneut zuschlagen, doch Oexle unterlag sehr knapp. Anschließend setzte es zwei weitere sehr knappe Niederlagen im hinteren Paarkreuz zum 3:7. Bauer zeigte dann eine starke Leistung und besiegte die gegnerische Spitzenspielerin klar. Martin musste sich hingegen in fünf Sätzen äußerst knapp geschlagen geben. Damit war Kirchdorfs 4:8-Niederlage nach fast drei Stunden Spielzeit besiegelt.

Die nächste Möglichkeit zu punkten haben die Kirchdorferinnen nun am Samstag, 24. März, beim Tabellenfünften ESV München-Freimann. Spielbeginn in München ist um 11 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen