SV Kirchdorf schlägt Tabellenschlusslicht

Lesedauer: 2 Min
 Stefanie Martin
Stefanie Martin (Foto: Rebhan)
Schwäbische Zeitung

TTC Freising-Lerchenfeld – SV Kirchdorf 6:8. SVK: Martin (3 Punkte), Wetzel (3), Wohlhöfler-Fink (1), Martin/Wohlhöfler-Fink (1).

Die Tischtennisspielerinnen des SV Kirchdorf haben das erste Punktspiel der Rückrunde in der Verbandsoberliga Süd beim Tabellenschlusslicht TTC Freising-Lerchenfeld gewonnen. Der SVK siegte mit 8:6.

Die Kirchdorferinnen mussten gleich zwei Spielerinnen ersetzen. So ging der SVK mit Stefanie Martin, Yvonne Wetzel, Sabine Wohlhöfler-Fink und Nachwuchsspielerin Nathalie Remiger an die Platten. Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass die Freisingerinnen ein deutlich unangenehmer Gegner werden würden. Martin und Wohlhöfler-Fink gewannen, während Wetzel und Remiger ihren Gegnerinnen gratulieren mussten.

In der anschließenden Einzelrunde setzte sich Martin klar in drei Sätzen durch. Wetzel gewann gegen die Nummer eins des TTC ebenfalls klar in drei Sätzen. Wohlhöfler-Fink legte mit einem Sieg nach, Remiger verlor.

In der nächsten Einzelrunde erkämpfte Martin gegen die gegnerische Nummer eins einen Fünfsatzsieg. Wetzel gewann klar in drei Sätzen. Wohlhöfler-Fink und Remiger gingen unterdessen leer aus. Martin spielte nervenstark und gewann in fünf Sätzen. Wohlhöfler-Fink verlor klar gegen die Nummer eins des TTC. Remiger gelang der erste Satzgewinn in der Verbandsoberliga, verlor aber letztlich in vier Sätzen. Wetzel spielte stark auf und setzte sich in fünf Sätzen durch. Damit war der 8:6-Erfolg des SVK besiegelt.

Im nächsten Heimspiel am Samstag, 18. Januar, ist der TSV Zorneding zu Gast. Spielbeginn in der Turn- und Festhalle in Kirchdorf ist um 18 Uhr.

TTC Freising-Lerchenfeld – SV Kirchdorf 6:8. SVK: Martin (3 Punkte), Wetzel (3), Wohlhöfler-Fink (1), Martin/Wohlhöfler-Fink (1).

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen