Meister Kirchdorf bleibt ungeschlagen

Lesedauer: 3 Min
 Meister der Verbandsliga Südwest und Aufsteiger in die Verbandsoberliga Süd, der SV Kirchdorf: (von links) Steffi Martin, Yvonn
Meister der Verbandsliga Südwest und Aufsteiger in die Verbandsoberliga Süd, der SV Kirchdorf: (von links) Steffi Martin, Yvonne Wetzel, Sabine Wohlhöfler-Fink und Kerstin Oexle. Auf dem Bild fehlt Kayra Bekir. (Foto: Siegfried Rebhan)
Schwäbische Zeitung

TSV Schwabhausen V – SV Kirchdorf 5:8. SVK: Steffi Martin (2 Punkte), Sabine Wohlhöfler-Fink (2), Kayra Bekir (2), Wetzel/Wohlhöfler-Fink, Martin/Bekir.

FC Bayern München – SV Kirchdorf 1:8. SVK: Steffi Martin (2 Punkte), Yvonne Wetzel (2), Sabine Wohlhöfler-Fink (2), Kayra Bekir (1), Wetzel/Wohlhöfler-Fink.

Der Meister SV Kirchdorf hat die Saison in der Tischtennis-Verbandsliga Südwest ungeschlagen beendet. Die SVK-Frauen gewannen zum Abschluss beim TSV Schwabhausen V und auch beim FC Bayern München.

Die Kirchdorferinnen reisten in der Besetzung Stefanie Martin, Yvonne Wetzel, Sabine Wohlhöfler-Fink und Kayra Bekir zuerst zum TSV Schwabhausen V. Beide Doppel konnten klar gewonnen werden. In der ersten Einzelrunde musste sich Yvonne Wetzel in fünf Sätzen geschlagen geben, während Steffi Martin einen deutlichen Sieg einfahren konnte. Kayra Bekir fand kein Mittel gegen die stark spielende Nummer drei der Gastgeberinnen. Am Nebentisch hatte aber Sabine Wohlhöfler-Fink ihre Gegnerin im Griff und holte den Punkt zur 4:2-Führung für Kirchdorf. Auch in der zweiten Einzelrunde wurden die Punkte geteilt. Steffi Martin und Kayra Bekir gewannen ihre Spiele souverän, Yvonne Wetzel und Sabine Wohlhöfler-Fink mussten ihren jungen Gegnerinnen gratulieren. Im Anschluss verlor Steffi Martin auch gegen Schwabhausens starke Nummer drei. Sabine Wohlhöfler-Fink und Kayra Bekir machten mit ihren Siegen dann aber den 8:5-Erfolg des SVK perfekt.

Zum letzten Saisonspiel fuhren die SVK-Frauen im Anschluss weiter zum FC Bayern München. Der FCB ging ohne seine Spitzenspielerin Csilla Batorfi in die Partie. Im Doppel siegten Yvonne Wetzel und Sabine Wohlhöfler-Fink souverän, während Steffi Martin und Kayra Bekir über die volle Distanz gehen mussten und am Ende knapp unterlagen. Dies sollte aber der Ehrenpunkt für München gewesen sein. In den folgenden Einzeln gaben die Kirchdorferinnen insgesamt nur noch vier Sätze ab. Somit steigt Kirchdorfs „Erste“ ungeschlagen in die Verbandsoberliga Süd auf.

TSV Schwabhausen V – SV Kirchdorf 5:8. SVK: Steffi Martin (2 Punkte), Sabine Wohlhöfler-Fink (2), Kayra Bekir (2), Wetzel/Wohlhöfler-Fink, Martin/Bekir.

FC Bayern München – SV Kirchdorf 1:8. SVK: Steffi Martin (2 Punkte), Yvonne Wetzel (2), Sabine Wohlhöfler-Fink (2), Kayra Bekir (1), Wetzel/Wohlhöfler-Fink.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen