David Söll erreicht Platz acht

Lesedauer: 3 Min
 David Söll und Antonia Kösler vertraten die Farben des SV Kirchdorf bei den württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U16
David Söll und Antonia Kösler vertraten die Farben des SV Kirchdorf bei den württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Pliezhausen. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Bei den württembergischen Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Pliezhausen hat sich David Söll vom SV Kirchdorf erneut unter den Top Ten seines Jahrgangs platzieren können. Mit 2113 Punkten blieb er zwar gute 30 Punkte unter seiner diesjährigen Bestleistung, konnte aber dennoch den achten Rang im Vierkampf der M15 belegen.

Angereist war der SV Kirchdorf mit zwei Athleten. Antonia Kösler hatte sich im Siebenkampf, David Söll im Vierkampf für diesen Wettkampf der besten U16-Mehrkämpfer in Württemberg qualifiziert. Obwohl beide erst am Vorabend des Wettkampftags von einer einwöchigen Klassenfahrt zurückgekehrt waren, wollten sie zum Saisonhöhepunkt nicht auf ihren Start verzichten. Dass die Vorbereitung nicht ganz optimal war, mussten beide auf verschiedene Art und Weise erfahren.

Für Antonia Kösler kam nach gutem Einstieg beim Kugelstoßen (8,37 Meter) schon in der zweiten Disziplin das Aus. Beim Einspringen zum Hochsprung knickte sie mit dem Sprungfuß so unglücklich um, dass an ein Weitermachen nicht zu denken war. Mit einer Bänderverletzung war sie für den Rest des Tages – und auch den Rest der Sommersaison – zum Zuschauen verdammt.

Auch für David Söll verlief der Wettkampf nicht störungs-, wenn auch verletzungsfrei. Mit 12,34 Sekunden über 100 Meter gelang der Einstieg in den Vierkampf passabel, doch schon beim anschließenden Weitsprung machte sich die fehlende Routine bemerkbar. Nach zwei ungültigen Versuchen blieb er mit einem Sicherheitssprung auf 5,26 Meter einiges unter seinen Möglichkeiten. Auch beim darauffolgenden Kugelstoßen kam er mit 10,39 Meter nicht an seine Bestleistung von Riedlingen heran. Beim abschließenden Hochsprung kämpfte er sich dann nach anfänglichen Problemen Höhe für Höhe besser in den Wettkampf und erzielte mit 1,64 Meter letztendlich ein zufriedenstellendes Ergebnis. So konnte er sich schlussendlich mit 2113 Punkten Platz acht sichern.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen