Wie der Metallverarbeiter KMK wieder auf die Beine kommen soll

plus
Lesedauer: 6 Min
Das Kirchberger Unternehmen hat einen neuen Namen: Statt „KMK Metallwerke“ heißt die Firma in Zukunft „KMK Metalltechnik“.
Das Kirchberger Unternehmen hat einen neuen Namen: Statt „KMK Metallwerke“ heißt die Firma in Zukunft „KMK Metalltechnik“. (Foto: Tobias Rehm)

Investoren haben das Unternehmen aus der Insolvenz gerettet. Zwei neue Geschäftsführer haben nun das Ruder übernommen. Das haben sie mit der Firma vor.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen