Matthias Matuschik macht Station im Kulturstadel in Hüttisheim

Lesedauer: 2 Min
 Matthias Matuschik zeigt sich in seinem neuen Programm schwarzhumorig.
Matthias Matuschik zeigt sich in seinem neuen Programm schwarzhumorig. (Foto: Markus Konvalin)
Schwäbische Zeitung

Der Rundfunkmoderator Matthias Matuschik stellt in seinem neuen Programm „Gerne wider“ erneut seine kabarettistischen Fertigkeiten unter Beweis. Am Samstag, 23. März, gastiert er um 20 Uhr im Kulturstadel in Hüttisheim.

„Matuschke“, wie der Kult-Moderator des Bayerischen Rundfunks auch genannt wird, tourt derzeit wieder durch die Republik. Nach den Programmen „Heilige Scheiße“ und „Entartete Gunst“ präsentiert der Kabarettist aus Weiden nun mit „Gerne wider“ neue Erkenntnisse zu unangenehmen Tatsachen.

Bekannt geworden in der Region ist Matuschik durch seine Moderationen bei der „Open Stage“ im Roxy Ulm und beim Radiosender BR3. In „Gerne wider“ seziert der Kabarettist fulminant alles, was einem unangenehm, ja zuwider ist, verpasst alltäglichen Nichtigkeiten kabarettistische Züge, treibt sie schwarzhumorig auf die satirische Spitze. Sein Motto lautet: Einfach mal dagegen halten. Und so pflügt Matuschik ehrlich und ungezügelt, brillant, lustig und zugleich geistreich durch die Preziosen des Daseins. Und beweist nebenbei auch Stimme.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen