Mädchen stürzt – Autofahrer hält nur kurz

Mädchen stürzt – Autofahrer hält nur kurz
Mädchen stürzt – Autofahrer hält nur kurz (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Nur kurz hat ein BMW-Fahrer am Mittwoch in Kirchberg gestoppt, als ein Mädchen vor seinem Fahrzeug stürzte. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 16.30 Uhr war ein BMW in der Friedensstraße unterwegs. An der Einmündung zur Gartenstraße stoppte der Fahrer. Der Mann signalisierte drei Mädchen auf ihren Rollern, dass sie vor seinem Auto die Fahrbahn überqueren sollten. Eine Neunjährige fuhr über die Straße. Vermutlich aufgrund eines Verständigungsfehlers fuhr der Autofahrer dann los. Eine Zehnjährige, die sich bereits auf der Fahrbahn befand, erschrak und stürzte. Dabei verletzte sie sich leicht. Der BMW-Fahrer stoppte kurz und erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand des Mädchens, fuhr dann aber davon. Der Polizeiposten Ochsenhausen (Telefon 07352/202050) hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Fahrer des weißen BMW.

Die Polizei warnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht eine Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall gerufen wird, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen