Kirchberger Schlussoffensive bleibt erfolglos

Lesedauer: 3 Min

Kirchberg hat gegen Sulmetingen 0:2 verloren.
Kirchberg hat gegen Sulmetingen 0:2 verloren. (Foto: ssuaphoto)
Gerhard Kirchenmaier

TSV Kirchberg – SV Sulmetingen 0:2 (0:1). TSV: Berger – Schemperle (68. P. Kohler), S. Luppold, Härle, P. Lang – Garcia Walcher, Stefan (79. D. Lang), Horvath, Raible – D. Kohler, A. Luppold. SVS: C. Werz – M. Stöferle, T.Stöferle, H. Gumper, Wilhelm – Brehm, Scheffold, Gashi, F. Werz – Borm, Müller (20. D. Gumper, 79. M. Werz). Tore: 0:1, 0:2 Janik Borm (32., 89.). SR: Klaus Dieter Kienle (Meckenbeuren). Z.: 180.

Der TSV Kirchberg hat in der Fußball-Bezirksliga Riß gegen den SV Sulmetingen seine erste Saison-Heimniederlage einstecken. Damit fand gleichzeitig auch die schwarze Serie des TSV gegen die Schwarz-Gelben ihre Fortsetzung: Die vergangenen sieben Direktvergleiche gingen alle an den SVS. Mann des Tages war beim Sieger der junge Angreifer Janik Borm, der beide Treffer erzielte.

Die Gäste mussten ihre Offensivabteilung komplett ersetzen, gingen aber mit aggessivem Pressing in die Partie und hatten das Geschehen zunächst im Griff. Ein Distanzschuss von Florian Werz bereitete Kirchbergs Keeper Benedikt Berger keine Mühe (3.), Frank Brehm verzog kurz darauf in halbrechter Position nur knapp. Beim ersten gut angelegten TSV-Angriff verpasste Daniel Kohler eine gute Flanke von Dennis Raible nur knapp (12.), ein 18-Meter-Schuss von Timo Stefan strich knapp übers Tor.

Die Gäste zeigten in Halbzeit eins aber die reifere Spielanlage, die sich dann auch niederschlug. Yannick Borm (32.) verwertete ein flaches Zuspiel aus acht Metern kaltschnäuzig zum 0:1. TSV-Keeper Berger entschärfte eine Volleyabnahme des zuvor eingewechselten Daniel Gumper (38.), TSV-Kapitän Stefan Luppold rettete auf der Linie (40.). Einen Kirchberger Konter brachte der durchgebrochene Arian Horvath kurz vor der Pause nicht zum Abschluss. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel nach der Pause kam die Heimelf immer besser ins Spiel und dominierte schließlich in den letzten 20 Minuten eindeutig.

Sulmetingens Werz hält stark

Gäste-Schlussmann Christoph Werz parierte einen noch abgefälschten Schuss von Dennis Raible (76.) glänzend und war bei einem platzierten Distanzschuss des zuvor eingewechselten Philipp Kohler (82.) ebenso auf dem Posten.

Die Gäste hatten in der Abwehr Schwerstarbeit zu verrichten, bei einem der selten gewordenen Gegenstöße des SVS bugsierte Janik Borm (89.) das Leder nach Vorarbeit von Frank Brehm zum alles entscheidenden 0:2 über die Linie.

TSV Kirchberg – SV Sulmetingen 0:2 (0:1). TSV: Berger – Schemperle (68. P. Kohler), S. Luppold, Härle, P. Lang – Garcia Walcher, Stefan (79. D. Lang), Horvath, Raible – D. Kohler, A. Luppold. SVS: C. Werz – M. Stöferle, T.Stöferle, H. Gumper, Wilhelm – Brehm, Scheffold, Gashi, F. Werz – Borm, Müller (20. D. Gumper, 79. M. Werz). Tore: 0:1, 0:2 Janik Borm (32., 89.). SR: Klaus Dieter Kienle (Meckenbeuren). Z.: 180.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen