Muttensweiler hat einen neuen Kommandanten

Lesedauer: 3 Min
 Bürgermeister Jürgen Schell (rechts) gratulierte dem neuen Muttensweiler Feuwehrkommandanten Patrick Ruß (links). In der Mitte
Bürgermeister Jürgen Schell (rechts) gratulierte dem neuen Muttensweiler Feuwehrkommandanten Patrick Ruß (links). In der Mitte der stellvertretende Kommandant Thomas Neudorfer. (Foto: Michael Mader)
Michael Mader

Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung die Abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Ingoldingen im Teilort Muttensweiler offiziell bestätigt. Patrick Ruß tritt die Nachfolge von Stefan Scheffold als Abteilungskommandant an, sein Stellvertreter ist Thomas Neudorfer.

Die Einsatzabteilung Muttensweiler hatte bereits im November bei ihrer Hauptversammlung Ruß und Neudorfer zu ihrem Kommandanten beziehungsweise Stellvertreter gewählt. Laut der Feuerwehrsatzung der Gemeinde Ingoldingen muss der Gemeinderat dies offiziell bestätigen. Nach dieser Bestätigung werden die beiden Männer von Bürgermeister Jürgen Schell zu ihren Ämtern bestellt. „Ich freue mich sehr, dass wir mit den beiden Herren kompetente Menschen für diese verantwortungsvolle Aufgabe gefunden haben,“ sagte Schell. Ruß und Neudorfer sind für die kommenden fünf Jahre von der Hauptversammlung gewählt worden. Die Abteilungskommandanten sind für die Einsatzbereitschaft ihrer Abteilung im Ernstfall verantwortlich und unterstützen den Gesamtkommandanten der Gemeinde Ingoldingen bei seinen Aufgaben. Die Feuerwehr in Muttensweiler ist eine von vier Abteilungen in Ingoldingen.

Nach heftigen, kontroversen Diskussionen wollte der Gemeinderat vor drei Jahren drei von fünf Feuerwehren schließen, darunter auch Muttensweiler. Ein Bürgerentscheid verhinderte dies und so wurde das sogenannte Vier-Standorte-Modell umgesetzt. Lediglich die Abteilung im Teilort Grodt wurde geschlossen. Gerät und Personal von dort wurde in die Feuerwehr Muttensweiler integriert. Die Wehren in Ingoldingen, Winterstettendorf und Winterstettenstadt blieben ebenfalls bestehen.

Der Ausbildungsstand der Feuerwehren ist auf einem hohen Stand, wie Gesamtkommandant Simon Ries bestätigte. Jüngst finanzierte die Gemeinde Ingoldingen den Erwerb des Führerscheins der Klasse C für Feuerwehrleute in Muttensweiler und Winterstettendorf. Damit dürfen die Feuerwehrleute auch das Löschfahrzeug 10 fahren wie ihre Kollegen in Ingoldingen und Winterstettenstadt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen