Manfred Härle singt seit 65 Jahren im Chor

Lesedauer: 3 Min
 Pfarrer Babu (l.) und die Vorsitzende Hedwig Birk (3. v.l.) dankten den engagierten Mitgliedern Manfred Härle (2. v. l.), Otti
Pfarrer Babu (l.) und die Vorsitzende Hedwig Birk (3. v.l.) dankten den engagierten Mitgliedern Manfred Härle (2. v. l.), Otti Geiger (3. v. r.), Erwin Eiperle und Conni Christ. (Foto: Kirchenchor Ingoldingen)
Schwäbische Zeitung

Ehrungen und Wahlen haben auf der Tagesordnung gestanden bei der Hauptversammlung des Kirchenchors St. Georg Ingoldingen. Auszeichnungen gab es für 30, 45 und 65 Jahre Singen im Chor.

Engagierte Sängerinnen und Sänger sind bei der Versammlung des Kirchenchors ausgezeichnet worden. Für guten Probenbesuch wurden geehrt: Otti Geiger und Fritz Weber sowie Roswitha Hirsch, Franz Ammann und Gertrud Vogel. Für 30 Jahre Chorgesang wurde Otti Geiger geehrt, seit 45 Jahren singt Erwin Eiperle im Chor. Und seit 65 Jahren ist Manfred Härle im Kirchenchor als aktiver Sänger dabei. Die Geehrten erhielten neben Dankesworten eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Dirigentin Cornelia Christ zeigte sich zufrieden mit dem vom Chor geleisteten Pensum und bedankte sich für das Engagement, bat jedoch weiterhin um einen disziplinierten und motivierten Probenbesuch.

Franz Gleinser moderierte die anschließende Wahl, bei der der bestehende Ausschuss einstimmig wiedergewählt wurde. Das Ergebnis sieht im Einzelnen wie folgt aus: Vorsitzende bleibt Hedwig Birk, ihre Stellvertreterin ist Silvia Grathwohl, Schriftführerin ist Daniela Mayer, Kassiererin Renate Zell. Als Beisitzer wurden bestätigt Sabine Engel, Franz Ammann und Erwin Eiperle. Ein Dank ging an Notenwartin Ottilie Geiger für ihre zuverlässige Arbeit.

Schriftführerin Daniela Mayer gab in ihrem Bericht einen Überblick über alle kirchlichen und weltlichen Auftritte des vergangenen Jahres. Der Chor war bei den wichtigen Hochfesten zur Stelle, umrahmte zwei Patrozinien der Kirchengemeinde und wirkte bei der Fronleichnamsprozession mit. Mit den Freunden vom Musikverein gab der Chor wieder das traditionelle Weihnachtskonzert am zweiten Feiertag. Da die Geselligkeit im Kirchenchor St. Georg großgeschrieben wird, stand neben der Chorfasnet auch ein Ausflug auf dem Programm, der die Sängerschar zum Campus Galli und auch zum Kloster Inzigkofen führte.

Nachdem die Vorsitzende Hedwig Birk noch über das neue Jahresprogramm, die Hallengemeinschaft und die Bitte um eifrige Werbung neuer Sänger und Sängerinnen gesprochen hatte, klang die Versammlung mit einem gemütlichen Teil aus.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen